Das Wetter ist ja auch eher anstrengend...
Passiert nicht viel Spannendes hier, dann kann man ja auch über's Wetter reden.
Dadurch, dass wir im Februar schon mit warmem Wetter verwöhnt wurde, ist dieses Aprilwetter im Moment besonders ätzend. Immerhin war es morgens trocken, sodass ich K3 mit dem Fahrrad in die Kita bringen konnte - das hatte er sich schon am Vortag gewünscht, als er hörte, dass sein Bruder Zuhause bleibt - einmal nicht Lastenrad fahren, sondern richtiges Fahrrad mit Mama kitzeln. Also mit dem richtigen Fahrrad. Das fährt sich schon anders als das Lastenrad, ist auch ein eher billiges Fahrrad, hat nicht so eine gute Verarbeitung wie das Lastenrad, von Schaltung und Bremsen gar nicht zu reden. War erstmal gar nicht so angenehm mit diesem inzwischen doch recht schweren Dreijährigen hinten drauf. Fand sich dann aber gut und er freute sich sehr.
Vormittags normale Arbeit, Vorbereitung für Abends, Planung für den Gottesdienst, was halt so war. Der Mann kümmerte sich in erster Linie um K4, mit dem kommt man ja zu nix...
Nachmittags hatten dann K3 und ich einen Termin bei meiner Freundin, Nägel machen. Einmal alle drei Wochen Entspannung... Diesmal durfte K3 mit, natürlich kein Shellac für seine Nägel, Hauptsache Nagellack (lila und pink).
Für mich Frühling und Schmetterlinge, Kaffee und Gespräch, das tat gut. Danach noch Einkauf von Osterschokolade, rechtzeitig für Abendessen und weitere Arbeit war ich Zuhause. Nach der Bibelstunden-Konferenz nur noch Bett.

Gegessen:
Joghurt, Apfel (immer noch. Die Pflaumen kommen schon aus Ägypten, das ist mir noch zu weit, aber bald gibt es Obst aus Europa...)
Pilzrisotto, Salat
Salat