Montag, 12. April 2021
verregneter Sonntag, langsame Rückkehr in den Alltag
11.04.2021
DIe nächste Arbeits - und Schulwoche steht vor der Tür, wir nutzen den Sonntag nochmal zum Ausschlafen und Lesen und Kaffeetrinken im Bett.
Dann gibt es Frühstück, die Kinder sind hibbelig, sie hätten so langsam auch gern wieder nur schnelles Müsli und nicht langwieriges am-Tisch-sitzen-und-Essen. Nun, ich kann es verstehen, ich erinnere mich, wie sehr es mich nervte, dass meine Eltern immer so lange am Tisch saßen. Ich bin auch grundsätzlich offen dafür, dass die Kinder nach einer gewissen Zeit aufstehen und gehen, aber diese Option ist in ihren Köpfen irgendwie nicht vorhanden. Sie wollen aufstehen und wahlweise wild durch das Wohn/Esszimmer laufen, oder aufstehen und uns Eltern nerven, damit wir mit ihnen spielen. Oder, im Fall von K4, aufstehen und sämtliche Kartenspiele aus dem Schrank räumen und über den Boden verteilen. Tja.
Ansonsten nutze ich den Vormittag zum Bestellen verschiedener Dinge: Es ging los mit einer Rutsche. Ich habe eine Weile gerätselt, wie wir den Kinderwunsch "Eine Rutsche in die Pool rein" umsetzen sollten. Dann wurde mir klar, dass das Klettersystem, was wir haben, eigentlich die Grundlage sein kann. Da kann man nämlich eine Rutsche anbauen, die man auf eine gewisse Höhe aufbauen kann. Das ist nämlich meine Bedingung: Die Rutsche muss über dem Pool enden, nicht in den Pool hineingehen, eben so wie im Schwimmbad. Bei einer Rutsche, die im Pool drinsteht halte ich das Verletzungsrisiko für zu hoch, auch für den Pool an sich. Dabei soll die Rutsche natürlich nicht auf dem Rand aufliegen, das hält der beste Pool nicht aus - also muss sie hoch aufgebaut werden.
Seit einigen Wochen gucke ich bei Ebay KA, aber da wurde ich nicht fündig - entweder wollte man ein ganzes Gerüst verkaufen, das brauche ich aber nicht und ist mir dann zu teuer, oder der Standort der Rutsche war so weit weg, dass sich die Anfahrt nicht lohnte. Nun also neu, angesichts der vielen nicht lieferbaren Artikel auf der Website sind wir nicht die einzigen, die in Erwartung eines weiteren Sommers mit Kontaktbeschränkungen den Garten aufrüsten... Ich bin froh, bestellt zu haben, bis zu K3s Geburtstag sind es nur noch vier Wochen.
Dann ging es weiter mit Sandalen für K1, anscheinend hat er keine in seiner Größe (ich verliere den Überblick und verlasse mich auf seine Beteuerung und meine Liste), ging aber gut, Ebay KA sei gedankt. Mir gefallen sie auch, das ist ja wichtig, denn ich werde sie ggf. erben :)
Dritte Bestellung waren Stoffe für Geburtstagsshirt für K3 und K2, ein paar Ünis kamen auch noch dazu, ich kann ja nicht nur Musterstoffe vernähen.
Und dann kam als letztes noch ein Wassersprudler auf die Liste. Ich trinke außer ab und an mal eine Cola Light keine kohlensäurehaltigen Getränke, das bekommt mir nicht. Ich habe allerdings immer wieder angefragt, ob die Kinder nicht lieber kohlensäurehaltiges Wasser trinken wollen - bisher wollten sie nicht. Bei meiner Schwester war aber nun ein Wassersprudler, plötzlich tranken alle gesprudeltes Wasser, der Nutzen des Dings kam wieder ins Gespräch und just nächste Woche haben mehrere Läden so ein Ding im Angebot - im Endeffekt bestellte ich es dann doch günstiger online, aber das war der Auslöser. Ich bin gespannt.
Jetzt ist das Konto leerer, aber es gibt ja bald Kindergeld.
Dann schnitt ich Hosen zu, jetzt sind alle alten Jeans verbraucht, die kleinen Jungs haben aber immer noch keine neuen Hosen, weil man ja nicht nur zuschneiden, sondern auch nähen muss... Morgen vielleicht, allerdings geht's vormittags nicht, weil dann mein Nähzimmer Klassenzimmer für einen Distanzlerner ist.
Nachmittags versuchen wir nochmal raus zu gehen, scheitert aber an Wetter, Laune, Streit - meine Laune ist auch nicht auf dem Höhepunkt, ich bin gereizt, weil ich nicht weiß, ob ich gut genug erholt bin, weil K1 an meinem Fingernagel rumgerissen hat und der jetzt abgerissen ist, weil ich mich nicht ausreichend gesehen fühle, naja, sowas. Nerven. Geht dann auch wieder.
Abendessen stimmt alle friedlich außer K2 - ich hatte nämlich vorher sehr genau den letzten Rest (koffeinfreie) Cola aufgeteilt, K4 trank seins aus und verschüttete das von K2. Drama. Ich versprach nach dem Essen noch zur Tankstelle zu gehen, da gibt es zwar keine koffeinfreie Cola aber andere Softdrinks. K1-K3 gingen mit, bzw. rollerten und fuhren Laufrad, da musste ich ganz schön rennen.
Zuhause schlief K4 schon, K3 trank noch was und ging dann ins Bett, K1 und K2 guckten mit uns Ninja Warrior - leider viel zu lang, das wird morgen früh ein Spaß...

Gegessen:
Brötchen, Brezel
Kartoffelbrei, Fischstäbchen, Salat
Eis (eine Fastenzeit abwarten macht loses Eis nicht besser...)



Sonntag, 11. April 2021
nach Hause
10.04.2021
So, letzter Urlaubstag. Trotzdem asgeschlafen, gemütlich gefrühstückt, dann packten wir unsere Siebensachen zusammen und machten uns auf den Weg nach Hause.
Vorher noch eine Fotosession im Garten, man muss die Gelegenheiten ja nutzen und da ich dieses Jahr mit einem Fotokalender angefangen hatte, wurden dahingehend für nächstes Jahr Erwartungen geweckt...
Dann fuhren wir über die Landstraßen nach Hause, kauften unterwegs noch Kartoffeln und Eier ein, denn bis zum Ende des Marktes würden wir nicht wieder Zuhause sein.
K4 machte seinen Mittagsschlaf auf der Fahrt, das ist gut, so kommt er wieder in einen besseren Rhythmus. Wobei ohnehin noch zur Debatte steht, ob die Kinder Montag in die Kita gehen, Inzidenz bei 140.
Zuhause dann allgemeines Ausräumen, Wäsche abnehmen, in die Maschine schmeißen, erste Runde aufhängen - leider kein Wetter zum Draußen aufhängen, also wird es sich noch ein paar Tage ziehen, bis alles fertig ist. An solchen Tagen hätte ich gerne einen Trockner, ich kann nicht gut mit Wäschebergen.
Dann fuhr ich einkaufen, endliche wieder Lastenrad. Die großen Jungs gingen auf den Bolzplatz.
Einkäufe ausräumen, dann nochmal zu Fuß los, den Joghurt für K3 kriege ich nur in einem bestimmten Laden. Dafür aber auch Ostersüßigkeiten zum halben Preis, es sind die kleinen Dinge.
Zuhause hatte dann mal wieder keiner Lust Essen vorzubereiten, also gab es Brötchen und Ofenkäse vor dem Fernseher, aber das ist ja auch ein angemessener Urlaubsabschluss :)
Nächste Woche dann wieder im normalen Rhythmus mit gesunder Ernährung zu passenden Zeiten.

Gegessen:
Brötchen, Ei
Laugenbrötchen und Ofenkäse



wird doch, das Wetter
09.04.2021
Das Wetter wird wärmer, es sieht draußen nicht nur schön aus, sondern fühlt sich auch schön an. Als ich heute mit K4 zum Bäcker ging, hatte ich sogar Lust auf einen kleinen Umweg und versuchte nicht nur so schnell wie möglich wieder ins Haus zu kommen.
Nach dem Frühstück machten wir uns deshalb auch zu einem Spaziergang auf. Aber irgendwie hatten K3 und K4 beschlossen, dass sie die letzten Tage schon genug gelaufen waren und kamen kaum voran. Das war anstrengend, denn zumindest K4 will auch nicht getragen werden, sondern runter - aber eben nicht laufen. So zockelten wir eine Zeitlang dahin, trennten uns schließlich und die Großen liefen mit meiner Schwester noch zum Wasser, ich bummelte mit den Kleinen schon vorweg nach Hause, sie holten uns dann nach einer Weile wieder ein. Das war für alle entspannter.
Zuhause musste ich dann doch noch ein bisschen arbeiten - ein Gottesdienstbesucherin war positiv getestet worden. Auch wenn der Gottesdienstbesuch schon knapp zwei Wochen zurück lag, informierte ich die Betroffenen. Ich bin diesbezüglich entspannt, der Gottesdienst war minimal besucht, alle trugen Masken, es gab keine Kontakte, die ich bemerkt hätte. Außerdem ist nicht davon auszugehen, dass die betroffene Person zu dem Zeitpunkt schon ansteckend war. Trotzdem musste ich natürlich handeln.
Den Rest es Nachmittags vergammelten, verspielten wir.
Abendessen bestellten wir nochmal, Kochen muss ich im Urlaub auch nicht öfter als nötig...

Gegessen:
Brötchen, Heidelbeermarmelade
gebackener Apfelkuchen
Käsepizza



Vogelpark
08.04.2021
Wieder ausgeschlafen, zumindest ein bisschen. Dann hatte ich die Wahl wieder zu stillen, oder mit K4 aufzustehen. Das ist im Moment der Deal: wenn ich noch ein bisschen liegen und schlafen will, dann muss ich vorher stillen. Das mache ich meist so von 4-6 Uhr danach reichts mir dann und ich stehe auf.
Ich ging mit K4 zum Bäcker, dann waren genug andere wach. Es gab Frühstück und dann fuhren wir zum Vogelpark. Der war ganz wunderbar leer, kein Problem mit Abstand, selbst auf dem Spielplatz war nichts los. Wir wanderten den ganzen Rundweg ab, auch wenn es zum Ende hin sehr kalt wurde. Ein Teil der Häuser war mit Maske begehbar, ein anderer Teil nicht, aber der begehbare Teil half beim Aufwärmen.
Trotzdem war ich nach vier Stunden mal wieder total durchfroren und brauchte Zuhause erstmal Zeit um wieder aufzutauen. Vorher kauften wir noch ein bisschen ein, die Kuchenvorräte für die Allergiegeplagten Kinder gingen zur Neige und der Kaffeevorrat näherte sich auch bedenklich dem Ende.
Zuhause dann Kaffee, Abendessen, Spielen, den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Gegessen:
Brötchen, Ei
Kuchen
Spaghetti mit Pesto



Freitag, 9. April 2021
gut durchgefroren beim Spaziergang
07.04.2021
Nochmal ausschlafen, zumindest so lange, wie K4 mich lässt. Dann gehen wir gemeinsam zu Bäcker. Gemütliches F>rühstück, allerdings stellt der Mann fest: Kein Spaziergang für ihn heute, das klappt einfach nicht.
Wir fahren also mit dem Rest ein paar Dörfer weiter, große Teiche laden zum Spazieren und Wasservögel beobachten ein. Auf dem Parkplatz treffen wir meine Eltern und die andere Schwester. Zumindest ein Draußentreffen, immerhin.
Das Wetter lädt allerdings nicht unbedingt dazu ein. Egal, wir spazieren drei Stunden durch Kälte und Wind. Die Teiche sind wirklich schön, die Gänse sind beeindruckend. Vor allem laut. K3 läuft ziemlich gut, K4 läuft erstaunlich schnell und gut. Zum Abschluss holen wir uns Kuchen vom Bäcker und haben noch eine Art Kaffeestunde - wäre auch spaßiger bei besserem Wetter, aber wir nehmen, was so geht.
Zuhause brauche ich trotzdem eine Stunde bis ich wieder aufgetaut bin. Aber gut, alle gesehen zu haben, die ergänzenden Schnelltests geben zumindest ein bisschen Sicherheit.
Kochen, Abendessen, große Spielerunde am Abend.

Gegessen:
Brötchen, Ei
Kaffekranz
Spaghetti mit Pesto



goldene Äpfel im Aprilwetter
06.09.2021
Urlaubstag! Ausgeschlafen, ausgeruht. So schön, dieses Ausruhen. Vor dem Frühstück eine Einkaufstour mit den kleinen Kindern, der Rest schlief aus. Dann gemütliches Frühstück, faulenzen, bis wir dann loskommen zu einem Spaziergang ist es Nachmittag. Meine Schwester hat noch einen Termin, wir kämpfen uns durch Schneegestöber zum Storchennest durch, gucken über die Kamera nach dem brütenden Storch. Dann wandern wir weiter in einnen nahe gelegenen Park, wo man goldene Äpfel suchen kann. Wenn man die dazugehörigen Fragen beantwortet bekommt man ein Lösungswort raus. Die Kinder rennen, meckern noch nciht mal großartig, als uns ein Hagelschauer erwischt - wir brauchen dennoch hinterher eine Weile, bis wir wieder richtig aufgetaut sind.
Wir gehen zum Bäcker um Kuchen zu holen, ich wandere staunend durch das Dorf und erwäge das Für und Wider hier zu wohnen, ist ja alles nur Gedankenspielerei, zum Glück.
Noch eine Spielrunde, gemeinsames Kochen, gemeinsames Essen, gemeinsames Fernsehen. Die Ruhe tut gut.

Gegessen:
Brötchenfrühstück, hartgekochtes Osterei
Quiche Lorraine, Quiche mit Spinat und Lachs