Herbstblues
25.10.2020
Puh, mich hat der Herbstblues so richtig gepackt. Eigentlich bin ich psychisch sehr stabil, gesund, resilient, was man halt so sagen will. Aber manchmal überkommt es mich eben doch und dann erscheint mir alles zu anstrengend, zu viel, das ganze Leben doof. Glücklicherweise nur ein paar Stunden lang, dann geht es wieder.
Aber so begann der Tag schleppend, trotz einer Stunde mehr Schlaf stellte ich den Wecker aus und kam auch zur späteren Stunden nur schwer aus dem Bett. Aber musste ja sein, K1 hatte Technikdienst und musste früh in der Gemeinde sein. Ich hätte tatsächlich mal später kommen können, weil ich nicht gepredigt habe, sondern im KiGoDi ausgeholfen habe, aber auch so war ich die ganze Zeit beschäftigt. Die Arbeit findet mich, oder ich finde die Arbeit - wie man es nimmt.
Kindergottesdienst war toll, ich bin froh, dass ich da mitmachen darf. Erfrischend.
Danach noch die übliche Gespräche, Klärungen, Projekte die auf den Weg gebracht werden. Eine schöne Idee haben wir und auch wenn mich diese Zeit kosten wird, freue ich mich darauf.
Vorkochen hatte ich aufgrund von Schlafbedürfnis gelassen, aber der Mann hatte gekocht, also kam ich nach hause und durfte mich am gedeckten Tisch niederlassen. Das war toll.
Dann folgte noch eine kleine Runde Arbeit, die sich dann doch als etwas größer herausstellte (so Kleinigkeiten wie einen Gulaschkessel für's offene Feuer bestellen zieht dann doch wieder mehr Recherche nach sich, als gedacht...) aber irgendwann war ich fertig.
Schlafen auf dem Sofa war in der Theorie ein toller Plan, klappte aber irgendwie nicht so richtig, also lieber Abendessen vorbereiten und gemeinsam essen. Dadurch waren wir früh dran, die Kleinen kamen noch in die Badewanne und die Großen duschten. Das konnte ich überwachen, während ich an der Nähmaschine saß und obwohl ich einen großen blöden Fehler machte, konnte ich am Ende alles retten, das war auch gut. Vielleicht schaffe ich es diese Woche ja, die restlichen zugeschnittenen Sachen zu nähen.
Abends nur kürzeres Sofasitzen, ich muss einfach früher ins Bett gehen, das hilft vielleicht auch meiner Laune.

Gegessen:
Joghurt mit Apfel
Chinakohl-Lauch Curry
Joghurt mit Ahornsirup (wenig Appetit und außerdem muss der Joghurt weg)