Abgehetzt
03.09.2020
Mein Leben läuft gerade ziemlich schnell und ich muss mich zwingen, mir die Zeit zum Bloggen zu nehmen. Während ich tippe kommen in schneller Reihenfolge schon wieder Nachrichten auf allen möglichen Kanälen und diesen Beitrag hatte ich auch schon vorher angefangen und dann irgendwie wieder en Faden verloren. Ich weiß schon, warum ich normalerweise um halb sieben blogge, da sind die meisten meiner Kontakte noch nicht wach.
Aber ich merke, dass es mir gut tut, die Tage zu reflektieren und außerdem freue ich mich auf das Tagebuch, dass es dann später zu lesen gibt, von daher nehme ich mir jetzt die Zeit.
Der Tag begann ja nur s mittelmäßig (siehe gestern), wurde dann aber deutlich besser. K3 ging nicht in die Kita, weil er einen Termin im Krankenhaus hatte, um die Brandnarbe kontrollieren zu lassen. Also war es morgens alles etwas entspannter, er konnte ausschlafen und das tat ihm auch ganz gut, denn am Wochenende wird das auch eher schlecht mit Ausschlafen...
Ich setzte mich früh an den Schreibtisch, um noch was zu schaffen, bevor der Mann mit K3 losmusste, denn K4 würde hierbleiben. Ich bin gar nicht sicher, ob Kinder zurzeit erlaubt wären, aber es ist ja ohnehin nicht sinnvoll jemanden mitzunehmen, der nichts hat. Als der Mann losfuhr schlief K4 aber, sodass ich sogar noch ein bisschen mehr Zeit hatte. Als er wach wurde wechselte ich aber mit ihm ins Nähzimmer. Ich musste noch sein Geburtstagsshirt nähen und dabei konnte er sich besser beschäftigen, als wenn ich am Schreibtisch gesessen hätte. Das ging auch wirklich gut, im Nähzimmer liegt auch die Gästematratze, da kann man eine ganze Weile drauf rumkrabbeln.
Als ich fertig war, war der Mann auch wieder da, ich ging noch eine Runde an den Schreibtisch und kam erst zum Mittagessen wieder runter. Die Wunde ist okay, könnte aber besser sein. Es gab noch Creme und es wurde ein Foto gemacht, damit der Oberarzt entscheiden kann, ob noch eine weitere Therapie gemacht wird.
Dann Mittagessen, danach musste ich schnell los zum Sport. Der Mann brachte K1 dann zum Klavier, kam dann zur Halle um mit K3 Eltern-Kind-Turnen zu machen. Wir tauschten, er bekam mein Fahrrad und ich bekam das Auto - und die Hiobsbotschaft, dass er am Vormittag wohl die Babyschale im Krankenhausparkhaus vergessen hatte. K4 war ja nicht mit, die Schale war im Weg beim K3 reinsetzen - zack, auf dem Parkplatz abgestellt und vergessen.
Also holte ich K1 vom Klavier ab und wir fuhren nochmal zum Krankenhaus und holten die Schale, die zum Glück noch dastand. Dann war es etwas knapp mit dem Abendessen, weil ich zum Aufbau in die Gemeinde musste - morgen geht's mit Lego los.
Egal, der Aufbau war nett und effizient und sowas freut mich ja. Dass das Bällebad noch stand, weil es zu Beginn des Lockdowns hätte weggestellt werden sollte und das dann irgendwie verloren ging, war dann auch nicht ehr schlimm, waren eh grad alle in Schwung. Gutes Team!
Zuhause noch eine Kleinigkeit zu Essen und dann früh ins Bett.

Gegessen:
Joghurt, gelber Pfirsich (Empfehlung vom Markt), Apfel
Zucchininudeln mit Pfifferlingsauce
Eis (salted Caramel)
Rote Bete-Apfel-Salat