Dienstag, 29. Juni 2021
Haus und Garten
28.06.2021
Puh, ich könnte wirklich zwei freie Tage in der Woche brauchen, einen für Haus und Garten und einen für die Erholung. Sonst ist immer alles ein bisschen knapp. Aber es ging ja.
Früh aufgestanden, vorbereitet und aufgeräumt.
Die Kinder gingen alle halbwegs motiviert in Kita und Schule, als ich zurückkam hatte ich Zeit zum Bloggen und Kaffee trinken.
Dann gab's gemeinsames Frühstück mit dem Mann und im Anschluss brach ich zum Gärtchen auf.
Da war so viel zu tun, dass ich nicht fertig wurde - mal schauen, wann ich das im Laufe der Woche noch fertigmachen kann. Aber es macht mir so viel Spaß! Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen nochmal mit K4 hingehen kann um Zuckerschoten zu ernten... Zucchini und Gurke stehen gut, auch die Kürbisse, deren Direktsaat ins Freiland mich etwas unsicher machte, sind wunderbar angewachsen.
Sehr schön! Mit dem abgeholten K4 machte ich ein paar Botenfahrten, die gebastelten T-Shirts von Samstag ausfahren.
Da blieb dann noch genug Zeit um zusammen auf den Spielplatz zu gehen, zu stillen und dreimal zu rutschen. Was man so alles schafft, in einer halben Stunde...
Mit K3 nach Hause, da gab's Reste als Mittagessen und dann machte ich mich auf den Weg um mir die Nägel machen zu lassen. Ausnahmsweise mit dem Auto, es war so schwül, dass ich mit dem Fahrrad komplett verschwitzt angekommen wäre.
Neue schicke Nägel, ein bisschen quatschen, dann brachte ich noch ein letztes T-Shirt weg und fuhr wieder nach Hause.
Zuhause dann Haushalt, Essensplanung (ich bin so unmotiviert im Moment), Abendbrot vorbereiten.
Die Kinder guckten Fußball, ich setzte mich zum Laufen ab - als ich wieder zurück war, waren die Kleinen im Bett und die Großen guckten die letzten Minuten der Verlängerung.
Ausruhen auf dem Sofa, ich ging in der Halbzeitpause des nächsten Fußballspiels. Es hätte sich wohl gelohnt, aufzubleiben, aber ich war zu müde.
Auch okay.