Mittwoch, 23. Juni 2021
nochmal Schwesternimpfung
23.06.2021
So, jetzt ist die ganze Familie Ü18 mindestens einmal geimpft.
Das ist großartig.
Normaler Ablauf morgens und vormittags, wobei ich diesmal eine Weile rumsaß und überlegte, was ich denn jetzt kochen könnte - meine Planung war definitiv mal besser. Aber dann lief es.
Auch heute fühlte sich die Arbeit zäh an, aber ich habe doch einiges geschafft.
Mittags beim Abholen wieder Apothekenbesuch, mein Impfzertifikat ist fertig und der Mann bekommt seins morgen. Zwei Traubenzucker, einen schaffte ich gleich für K3 zur Seite. Klappte :)
Meine Schwester kam gegen Mittag, ich begleitete sie dann zum Impfarzt und kaufte währenddessen ein. Danach noch Cello für K3, in der Zwischenzeit kaufte ich wieder ein. K4 hat keine Jacke, irgendwie muss die im letzten Herbst aussortiert worden sein. Aber kauf mal jetzt eine Jacke im Einzelhandel. Letztlich wurde es Ebay KA. Ein Eis im Anschluss, dann gings wieder nach Hause.
Zuhause eine Runde spielen, ein bisschen Haushalt, dann Abendessen.
Jetzt sind der Mann und K1 und K2 und meine Schwester zum Fußballgucken aufgebrochen, ich halte hier die Stellung bei den schlafenden kleinen Kindern. Außerdem muss ich noch ein paar Schritte machen, für richtigen Sport reicht die Motivation aber nicht mehr...
Ich hoffe für die Jungs, dass das Spiel gut wird und sie sich auf dem Rückweg benehmen :)

Gegessen
Joghurt, Aprikose, Heidelbeere, Nektarine
deutsch-türkische Linsensuppe
Eis (dunkle Schokolade)
Brot und Salat



Impfzertifikat und Traubenzucker
22.06.2021
So, jetzt bin ich wirklich durchgeimpft und da ich ohnehin für ein Medikament für den Mann in die Apotheke musste, ließ ich mir auch gleich ein Impfzertifikat ausstellen - bzw. gab meine Daten und den Ausweis ab, abholen kann ich es erst morgen. Und da ich den Perso des Mannes auch nicht dabei hatte, gehe ich wohl am Donnerstag auch nochmal hin. K4 ist glücklich, gibt ja immer Traubenzucker :)
Ansonsten ein zäher Arbeitstag, ich hatte das warme Wetter ja lieber... Viel Kleinkram erledigt, immerhin.
Mittags gab's eine halbe Stunde Schlaf für mich, dann stritten wieder irgendwelche Kinder. Ich schnappte mir K3 und ging mit ihm auf Tour: Wir kauften ein Buchgeschenk für Sonntag ein. K3 war sehr erfreut mit mir allein zu sein und quasselte die ganze Zeit vor sich hin.
Abends Dienstagsrunde, leider war die Bibliothek aus irgendeinem Grund zu, also hatten wir mehr Zeit im Ramschladen. Da war dann die Verkäuferin auch noch unhöflich zu den Kindern und die Regale sind jetzt noch enger gestellt, sodass ich mich noch unwohler fühle als vorher - damit ist es entschieden, da gehe ich nicht mehr hin. Gibt noch eine andere Filiale in der Nähe vom Cellounterricht von K2, wenn es nötig ist gehe ich da hin.
Dann Probe, diesmal mit Schlagzeug, das macht Laune.
Im Anschluss noch ein paar technische Sachen, die ich klären musste. Es wurde spät und beide Kinder hatten Laune. Puh. Schwieriger Abend.

Gegessen:
Heidelbeeren, Pfirsich, Aprikosen, Joghurt
Gemüsecurry (gelbe Currypaste war alle, also mit grüner gemacht und das war schon arg scharf für meinen Geschmack)
Salatreste, Eis



müder Wochenstart
21.06.2021
Kein Wunder, mir fehlte ein Ausschlaftag am Wochenende.
Ging aber dann ganz gut. Die Kinder ließ ich so lang wie möglich schlafen, trotzdem kamen sie nur schwer aus dem Bett. Das Wetter sah eigentlich stabil aus, also fuhr ich ohne Regenverdeck los - allerdings regnete es dann plötzlich wolkenbruchartig, wir kamen klatschnass an. Gut, dass es Wechselsachen in der Kita gibt, haben wir die auch mal wieder ausgetauscht.
Zuhause dann Putztag, sogar mit Fensterputzen. Nicht sehr erholsam, aber dafür befriedigend. Da sieht man ja immerhin, was man schafft.
Mittags blieben wir trocken.
Mittagessen zu viert, die großen Jungs hatten lange Schule und das war auch mal ganz nett. K1 kam sehr pünktlich nach Hause, ich freute mich, weil er ja im Anschluss direkt Logopädie hat und das alles ein bisschen entzerrt - aber als er erzählte, dass er schon seit einer Stunde frei hat und einfach ein bisschen herumgetrödelt hat, wurde ich doch ziemlich sauer. Natürlich wurde es dann wieder knapp zur Logopädie...
Als wir nach Hause kamen waren unsere Kaffeegäste schon da. Das war sehr nett, endlich mal wieder quatschen, die Kinder spielten, wir aßen Kuchen, sehr erholsam.
Abends ging ich Laufspazieren - ich halte das besser aus, weil ich am Sonntag mit einer anderen Freundin verabredet hatte, dass wir bei nächster Gelegenheit zusammen laufen. Das wird gut.
Abends nur noch Sofa, die Kinder schliefen schon, das war auch schön.

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Nudeln mit Tomatensauce
Salat



geschäftiges Wochenende
19.-20.06.20212
Das Wochenende verging wie im Flug. Mal schauen, was ich noch zusammenkriege.
Der Samstag begann mit nicht so langem Ausschlafen. Vor der Musikprobe wollte ich zumindest Kuchen backen und zum Markt damit ich dann im Anschluss in Ruhe würde frühstücken können. Ursprünglich war K2 für nachmittags zum Geburtstag eingeladen worden, spontan wurde K1 noch dazu geladen. Das hat mit seiner Zöliakie aber immer einen etwas höheren Aufwand - ich hatte versprochen, dass er einen Kuchen mitbringt, den er essen darf. Also erstmal Tortenboden backen, die Erdbeeren holte ich noch vom Markt.
Dann Probe, leider schon etwas spät begonnen, weil ich spontan noch ein neues Medikament für den Mann holen musste, das neue alte hatte er nicht vertragen.
Ich kam also schon etwas später zurück als ich gedacht hatte, musste dann den Kuchen fertigmachen und schließlich noch Pizza für K1 besorgen, die natürlich im ersten Laden nicht da war, wie das dann immer so ist...
Als ich nach Hause kam musste ich schon los um die Jungs zum Geburtstag zu bringen - als ich zurückkam konnte ich dann endlich frühstücken, die anderen tranken Kaffee und aßen den Kuchen (natürlich hatte ich für uns auch einen mitgemacht, bin ja nicht blöd)
Nachmittags musste ich dann ein bisschen arbeiten und Salat für den Abend vorbereiten, dann fuhr ich noch zur Gärtnerei um einen Dankeschön Blume für unseren Impfarzt zu holen.
Das Deutschlandspiel sah ich in Etappen, zwischendurch musste ich die Jungs noch wieder abholen, aber mich stört das ja nicht so - 90 Minuten am Stück sind mir eher zu viel.
Begeisterte Kinder ob des Fußballergebnis, die wir kaum nach Hause kriegte. Ging dann aber, allerdings war ich Zuhause so erledigt, dass ich nicht mehr für den Folgetag vorbereiten wollte.
Deswegen auch Sonntag ein früher Start, Frühstück und Picknick mussten vorbereitet werden.
Über Nacht hatte es so gründlich gewittert, dass wir jetzt Open Air feiern konnten, es war sehr angenehm.
Erst Probe, dann toller Gottesdienst mit viele Leuten, hinterher Zeit zum Spielen und Reden und Eis essen.
Nachmittags brachte ich dann erst meine Schwester zum Zug, dann fuhr ich mit dem Mann noch die Blume wegbringen. das war nett, die Kinder freuten sich über die Autofahrt - haben sie ja sonst kaum. Die großen Kinder genossen "sturmfrei" und PC Spielen.
Der Abend wurde nicht lang, ich war dann auch durch, aber sehr zufrieden. Auf in die nächste Woche!