Sonntag, 11. April 2021
nach Hause
10.04.2021
So, letzter Urlaubstag. Trotzdem asgeschlafen, gemütlich gefrühstückt, dann packten wir unsere Siebensachen zusammen und machten uns auf den Weg nach Hause.
Vorher noch eine Fotosession im Garten, man muss die Gelegenheiten ja nutzen und da ich dieses Jahr mit einem Fotokalender angefangen hatte, wurden dahingehend für nächstes Jahr Erwartungen geweckt...
Dann fuhren wir über die Landstraßen nach Hause, kauften unterwegs noch Kartoffeln und Eier ein, denn bis zum Ende des Marktes würden wir nicht wieder Zuhause sein.
K4 machte seinen Mittagsschlaf auf der Fahrt, das ist gut, so kommt er wieder in einen besseren Rhythmus. Wobei ohnehin noch zur Debatte steht, ob die Kinder Montag in die Kita gehen, Inzidenz bei 140.
Zuhause dann allgemeines Ausräumen, Wäsche abnehmen, in die Maschine schmeißen, erste Runde aufhängen - leider kein Wetter zum Draußen aufhängen, also wird es sich noch ein paar Tage ziehen, bis alles fertig ist. An solchen Tagen hätte ich gerne einen Trockner, ich kann nicht gut mit Wäschebergen.
Dann fuhr ich einkaufen, endliche wieder Lastenrad. Die großen Jungs gingen auf den Bolzplatz.
Einkäufe ausräumen, dann nochmal zu Fuß los, den Joghurt für K3 kriege ich nur in einem bestimmten Laden. Dafür aber auch Ostersüßigkeiten zum halben Preis, es sind die kleinen Dinge.
Zuhause hatte dann mal wieder keiner Lust Essen vorzubereiten, also gab es Brötchen und Ofenkäse vor dem Fernseher, aber das ist ja auch ein angemessener Urlaubsabschluss :)
Nächste Woche dann wieder im normalen Rhythmus mit gesunder Ernährung zu passenden Zeiten.

Gegessen:
Brötchen, Ei
Laugenbrötchen und Ofenkäse



wird doch, das Wetter
09.04.2021
Das Wetter wird wärmer, es sieht draußen nicht nur schön aus, sondern fühlt sich auch schön an. Als ich heute mit K4 zum Bäcker ging, hatte ich sogar Lust auf einen kleinen Umweg und versuchte nicht nur so schnell wie möglich wieder ins Haus zu kommen.
Nach dem Frühstück machten wir uns deshalb auch zu einem Spaziergang auf. Aber irgendwie hatten K3 und K4 beschlossen, dass sie die letzten Tage schon genug gelaufen waren und kamen kaum voran. Das war anstrengend, denn zumindest K4 will auch nicht getragen werden, sondern runter - aber eben nicht laufen. So zockelten wir eine Zeitlang dahin, trennten uns schließlich und die Großen liefen mit meiner Schwester noch zum Wasser, ich bummelte mit den Kleinen schon vorweg nach Hause, sie holten uns dann nach einer Weile wieder ein. Das war für alle entspannter.
Zuhause musste ich dann doch noch ein bisschen arbeiten - ein Gottesdienstbesucherin war positiv getestet worden. Auch wenn der Gottesdienstbesuch schon knapp zwei Wochen zurück lag, informierte ich die Betroffenen. Ich bin diesbezüglich entspannt, der Gottesdienst war minimal besucht, alle trugen Masken, es gab keine Kontakte, die ich bemerkt hätte. Außerdem ist nicht davon auszugehen, dass die betroffene Person zu dem Zeitpunkt schon ansteckend war. Trotzdem musste ich natürlich handeln.
Den Rest es Nachmittags vergammelten, verspielten wir.
Abendessen bestellten wir nochmal, Kochen muss ich im Urlaub auch nicht öfter als nötig...

Gegessen:
Brötchen, Heidelbeermarmelade
gebackener Apfelkuchen
Käsepizza



Vogelpark
08.04.2021
Wieder ausgeschlafen, zumindest ein bisschen. Dann hatte ich die Wahl wieder zu stillen, oder mit K4 aufzustehen. Das ist im Moment der Deal: wenn ich noch ein bisschen liegen und schlafen will, dann muss ich vorher stillen. Das mache ich meist so von 4-6 Uhr danach reichts mir dann und ich stehe auf.
Ich ging mit K4 zum Bäcker, dann waren genug andere wach. Es gab Frühstück und dann fuhren wir zum Vogelpark. Der war ganz wunderbar leer, kein Problem mit Abstand, selbst auf dem Spielplatz war nichts los. Wir wanderten den ganzen Rundweg ab, auch wenn es zum Ende hin sehr kalt wurde. Ein Teil der Häuser war mit Maske begehbar, ein anderer Teil nicht, aber der begehbare Teil half beim Aufwärmen.
Trotzdem war ich nach vier Stunden mal wieder total durchfroren und brauchte Zuhause erstmal Zeit um wieder aufzutauen. Vorher kauften wir noch ein bisschen ein, die Kuchenvorräte für die Allergiegeplagten Kinder gingen zur Neige und der Kaffeevorrat näherte sich auch bedenklich dem Ende.
Zuhause dann Kaffee, Abendessen, Spielen, den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Gegessen:
Brötchen, Ei
Kuchen
Spaghetti mit Pesto