Mittwoch, 31. März 2021
Arbeit, Nägel, Einkaufstouren
31.03.2021
Noch ein wundervoller Tag, wettertechnisch, aber auch ansonsten. Heute war ich allerdings schlauer und nahm mir Handschuhe mit.
Die Kinder sind müde. K3 wollte wirklich nur sehr ungern aufstehen. Die Woche Pause wird ihm gut tun. Aber heute nochmal normale Kita. Auf de Rückweg schnell über den Markt, ich kaufte so ein, dass ich am Samstag nicht zwangsläufig hin muss. Wenn ich ausgeschlafen bin, gehe ich vielleicht trotzdem, aber ich will mich nichts stressen lassen. Und es wäre möglich, dass um die Zeit die Eier dann ausverkauft sind - und Ostern ohne Eier geht natürlich nicht.
Zuhause einmal aufräumen, dann sitze ich pünktlich für die Gebetszeit am Schreibtisch. Wir sind nur zu zweit, das trifft sich aber gut, dann können wir ein paar andere Sachen besprechen. Unter anderem, dass K2 gleich mitkommen kann, Hundespaziergang. Das hat er sich gewünscht. Mit der Aussicht steht er um halb zehn auch auf.
Ich arbeite gut voran, nebenbei kümmere ich mich noch um die Bonushefte der Kinder, die ich heute noch einschicken muss. Das geht aber fix.
Einen Beitrag für ein Buch zu einer goldenen Hochzeit ist auch noch offen. Dafür brauche ich aber erst Fotos, die ich noch ausdrucken muss. Das will ich in der Zwischenzeit schaffen, nachdem ich K4 abgeholt habe. Das wird allerdings sportlich, K4 schläft, als ich ankomme, so dauert alles länger. Natürlich geht dann das erste Fototerminal nicht, ich verliere Zeit. Aber schließlich ist es geschafft, ich bin dann leider ein paar Minuten zu spät an der Kita um K3 abzuholen. Der bekommt dann auch noch seine Werkarbeit der letzten Woche mit: Ein großes Osterei, aus Spanplatte gesägt und von ihm gestempelt. Ein ausgepustetes und bemaltes Ei kommt auch noch dazu. So haben wir ein bisschen Osterschmuck.
Zuhause dann Mittagessen, es gibt Eisnachtisch für alle, die nicht fasten, ich mache unseren Fotobeitrag fertig und stecke alles in einen Umschlag. Auf dem Weg zu meiner Freundin schmeiße ich alles schnell in den Briefkasten. Dort dann Wellness: Neue Fingernägel. Eigentlich wollte ich Frühlingsfarben, aber letztlich mag ich kein Pastell. Also schwarz und lila, viel Glitzer und Blumen. Ich habe da wirklich viel Freude dran.
Danach noch ein Einkauf, leider keinen Grillkäse bekommen... Da muss ich gleich nochmal los, gut, dass die Läden inzwischen bis neun offen sind, das ist mir jetzt lieber, als morgen früh nochmal zu gehen.
Abendessen im Garten, der Mann hatte Schnittchen vorbereitet. Er geht mit den großen Kindern in die Gemeinde, ich spiele noch eine Runde mit den Kleinen, dann bringe ich sie ins Bett. K3 hat keine Lust, schläft aber schnell ein.
Pünktlich zur Tagesschau sitze ich auf dem Sofa - eben hat sich der Mann angekündigt, ich laufe gleich noch schnell zum Discounter. Aber dann ist auch Schluss.

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Nudelauflauf mit Broccoli
Schnittchenreste, Salat



Sommer!
30.03.2021
Wundervollstes Wetter, auch wenn mir bei der Fahrt in die Kita die Finger ziemlich froren, morgens war es doch noch sehr kalt. Aber nur die Harten...
Ansonsten lief es alles ganz wunderbar, die Kinder kamen gut aus dem Bett, waren früh in der Kita. Ich ging gleich im Anschluss ans Wegbringen Einkaufen, dann war das auch schonmal erledigt. Ein bisschen was brauche ich morgen trotzdem noch, aber das meiste ist eingekauft.
Zuhause dann ordentlich Arbeit, ich muss gut was wegschaffen, der Zeitdruck mit einer Andacht an jedem Abend ist relativ deutlich. Aber es passt alles.
Mittags mit K4 eine schnelle Tour in die Gärtnerei. Ich suchte nach Beerensträuchern, denn bei den Discountern hatte ich nichts bekommen - außerdem war da die Erfahrung der letzten Jahre nicht so gut. Eine schwarze Johannisbeere wächst und gedeiht, der Rest ist früher oder später eingegangen. Also diesmal as der Gärtnerei - die hatte allerdings gar nichts dergleichen, wir fuhren als unverrichteter Dinge weiter und holten K3 ab.
Zuhause dann Mittagessen, danach saßen wir alle ein paar Minuten in der Sonne. K2 ging zu einem Freund. Ich musste noch arbeiten und K1 war hochmotiviert mit K3 und K4 das Waterplay aufzubauen. Damit spielten sie dann sehr schön, natürlich musste ich immer mal wieder helfen, aber im Wesentlichen ging das sehr gut.
Am späten Nachmittag machte ich mich mit K3 nochmal auf zu einer anderen Gärtnerei - das war ein Augenöffner. Ich wohne hier jetzt seit 7 Jahren und war noch nie bei dieser Gärtnerei, die nur 10 Minuten von uns entfernt ist. Die ist aber wirklich großartig! Und es gab Kiwi und Heidelbeere, Salat nahm ich auch noch mit - kostete keine 30?. Hochzufrieden fuhren wir wieder zurück, K3 mit einer Blume, die er sich ausgesucht hatte auf dem Schoß.
Das wurde alles Zuhause noch eingepflanzt, dann musste ich mit K1 in die Gemeinde. Kurze Musikprobe, dann Andacht. Lief alles gut, K1 macht das immer besser.
Der Rückweg zu zweit durch die laue Luft war toll.
Zuhause dann leider noch Highlive, K3 und K4 kicherten im Bett. Getrennt schliefen sie dann aber schnell ein.
Ein bisschen Fernsehen, ich ging als erste der Verbliebenen im Bett - sonst komme ich morgen nicht aus dem Bett.

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Spinat, Kartoffeln, Ei
Brot im Garten, Salat