Dienstag, 23. März 2021
Eine kleine Fahrradtour
22.03.2021
So, Montag, mal wieder. Eine Bund-Länder-Runde ist angekündigt, die zwanzigste, wie ich höre - mir egal. Bisher habe ich dann immer abends auf die Tagesschau gewartet, um kompakte Ergebnisse zu bekommen, so optimistisch bin ich heute gar nicht, ich denke, morgen früh im Radio bekomme ich eine Zusammenfassung.
Unser Alltag läuft normal weiter, heute mit vier Kindern aus dem Haus (yeah), freiem Vormittag und Logopädie am Nachmittag. Ich hatte noch so ambitioniert Pläne gemacht, dass der Mann und ich uns ja ein Frühstück auf die Hand holen könnten und dann gemütlich auf einer Bank im Wald frühstücken. Tja. Ich sah um fünf erst das Wetter (Nieselfiesel, Nebel), dann um sieben den Mann (ziemlich fertig), dann waren diese Pläne auf auf Eis gelegt.
K3 kam schlecht aus dem Bett, er war am Vorabend zu spät eingeschlafen und erzählte mir auf jeden Satz hin nur, wie müde er wäre. Meine Erklärung, dass das am Schlafmangel liegen könne, machte ihn nachdenklich. Hoffen wir das Beste für heute Abend. Er war jedenfalls ziemlich unleidlich, wollte nicht in die Kita (Ich gehe nicht. Du hast mich nicht K4 aufwecken lassen). Großartig. Aber: Als ich kurz nach nebenan gehen musste um eine Strumpfhose für K4 zu holen (wir kriegen nämlich neue Fenster, dafür kam am Donnerstag jemand zum Ausmessen, dafür musste der Schrank weg und warum er noch nicht wieder im Kinderzimmer ist, weiß nur der Heilige Geist, wie K1 sagen würde), fing dieser an zu jammern. Da hörte ich jedoch das liebreizende säuseln nebenan: Es ist alles gut, K4. Mama kommt doch gleich wieder. Du braucht keine Angst zu haben.
Wir haben wohl doch was richtig gemacht, scheint es mir.
Oben bei den Großen ging es allerdings nicht so gut weiter - die hatten die Unkonzentriertheit des Mannes am Vorabend weidlich ausgenutzt und weder aufgeräumt noch ihre Schmutzwäsche runtergebracht... Also half ich dabei, zumindest ein bisschen, so konnte es nicht bleiben - und wir starteten alle 10 Minuten später mit dem Frühstück als gut gewesen wäre. Dieser Zeitverzug schleppte sich dann auch durch, aber K1 schaffte es wohl pünktlich zur Schule, K2 sowieso und bei den Kleinen kommt es nicht so drauf an.
Zuhause machte ich die Wäsche, kümmerte mich um Einkaufszettel und Essensplan und bloggte, der Mann kam und fühlte sich deutlich besser als erwartet. Zwischendurch kam ein Foto von K1: Negativ. Sie durften sich erstmals selbst testen.
Wir beschlossen es zu riskieren, dass der Mann mit dem Fahrrad mitfuhr um K3 und K4 abzuholen. Er würde sich gern wieder mehr bewegen, laufen geht wegen der Schmerzen häufig nicht, also war Fahrrad ein Versuch. Wir holten K4 ab, fuhren noch zu unserem Gärtchen, dass wir ab Mai bewirtschaften dürfen und holten dann K3. Immerhin, 9km, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Zuhause gab es Mittagessen, das hatte sich allein im Ofen gemacht, danach Mittagspause, bis K1 kam. Der musste schnell essen und dann zur Logo, das ist immer etwas knapp an Präsenztagen, aber wir schafften es.
Ich kaufte in der Zwischenzeit ein, es gab nochmal Treuepunkte für Minions, die mussten auch noch verbraucht werden, und ich machte mir noch schnell einen Friseurtermin aus.
Zuhause war Highlive, die Kleinen waren überdreht und wollten raus - und dem Mann ging es schlecht, die Fahrradtour war zu viel gewesen. So ein Mist. Ich ging mit den Kleinen noch einen Runde auf den Bolzplatz, sagte schonmal meine Joggingrunde ab. Zum Glück weiß meine Laufpartnerin Bescheid, dass mal schnell was dazwischen kommen kann...
Die Kinder spielten Fußball oder "übers Tor werfen" (von 50 Versuchen schafft K3 einen Wurf drüber), K2 kam noch dazu und spielte eine Runde mit und dann ging es auch schon wieder nach Hause.
Abendessen machen und essen, Kinder ins Bett - K3 schlief tatsächlich schnell und gut ein, K4 sowieso.
Ein bisschen Wer wird Millionär auf dem Sofa, ich verwechselte die Zeiten und ging um halb zehn ins Bett im glauben es wäre halb elf. Als ich den Fehler bemerkte war's mir auch egal.

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Pizza mit Grillgemüse und getrockneten Tomaten, Salat
Salat, letzte Reste Nudelsalat