Sonntag, 7. März 2021
Erholsamer Samstag
06.03.2021
Puh, das war mal nötig. Ausgeschlafen, so lange, dass mein Rücken signalisierte, dass es jetzt mal Zeit zum Aufstehen wäre. Dann trotzdem noch Kaffee im Bett getrunken und gelesen. Zwischendurch immer mal wieder gekuschelt und ein bisschen Streit geschlichtet, aber das ist okay.
Frühstück (das ich nicht selbst machen musste) um halb zehn, sehr gemütlicher Start in den Tag.
Dann machte ich mich mit K4 auf den Weg zum Markt, er lief große Teile der Strecke leicht und locker - Zeit braucht man dafür immer trotzdem. Geduld ist ja mein Endgegner, aber beim vierten Kind geht es so langsam.
Markteinkauf mit Eiern, Gemüse und Blumen für den Garten. K4 bekam eine Clementine geschenkt - und eine Rose am Blumenstand, dieses Kind übersteigt an Niedlichkeit alle anderen Kinder nochmal, zumindest wenn ich Geschenke von Verkäufer:innen als Gradmesser nehme. Der Rückweg zog sich, weil K4 nicht mehr so richtig laufen wollte, tragen aber mit dem Einkauf inkl. 3kg Kartoffeln auch nicht nur ein Genuss war. Zum SChluss kam der Mann und mit K3 entgegen, da blieb dann noch genug Geduld übrig um beide Kinder noch 10 mal von einem großen Stein hopsen zu lassen.
Zuhause auspacken, dann einmal Bäder putzen. Ich hatte das mal gut im Griff mit dem Erhaltungsputzen, aber in den letzten Wochen putze ich wieder mehr "wenn nötig", das nervt mich selbst aber ich krieg es grad nicht besser hin.
Dann pflanzte ich die neuen Blumen ein, die Sonne musste ausgenutzt werden und ich pflanzte gleichzeitig auch die verblühten Primeln aus dem Wohnzimmer aus - quasi Aufräumen und Beetbepflanzung gleichzeitig, besser geht's nicht. Jetzt ist wieder Platz auf der Fensterbank.
Nächste Woche werde ich wohl mal einen Baumarkt aufsuchen, die Spaten, die es bei den Discountern letzte Woche wohl gab, waren alle weg, bevor ich drankam. Ich brauche aber einen, die Beete können so langsam mal umgegraben werden. Aber immerhin hübsche Blumen an der Tür.
Währenddessen hatte ich immer ein Auge auf K3, der war nämlich am Vortag mit dem Laufrad abgehauen, ohne Helm, immer auf dem Weg zur Kita. Er ist zwar beim Überqueren von Straßen sehr zuverlässig, aber so war das eben nicht gedacht, dass ein dreijähriger allein erst einen knappen Kilometer fährt, dann eine Straße überquert, dann eine mehrspurige Kreuzung überquert und dann schließlich von einem achtjährigen auf Inlinern gestoppt wird. Der Mann war allei mit den Kindern draußen gewesen, war durch K4 abgelenkt und so kam es dazu, dass er erst nach ein paar Minuten realisiert hatte, dass K3 nicht den Weg rauf und runter fuhr, sondern abgebogen war... Ist zum Glück alles gut gegangen, aber das sollte natürlich so nicht sein. Ich hatte jedenfalls noch ein Auge mehr auf K3 und überlege sehr, wie wir das Gartentörchen sichern sollen. Eigentlich hat das einen Riegel, der geht aber nicht, weil das Tor durch das viele Gegenfahren verzogen ist, eigentlich kriegt K3 das Tor sowieso nicht auf, aber anscheinend doch...
Nachmittags musste ich arbeiten, ViKo, ein bisschen Nacharbeit, Emails, was halt so anfällt.
Gegen Abend ging ich ganz allein Einkaufen, ich hatte Traubensaft für das morgige Abendmahl vergessen zu kaufen - wäre wohl auch ohne gegangen, aber so war es schöner. Und da kein Kind mitwollte, ging ich tatsächlich ganz allein - und vielleicht hielt ich mich noch 10 Minuten im Einkaufszentrum auf und guckte Dinge an. Wellness im März 2021.
Außerdem kaufte ich beim Mediterranen Stand vor dem Laden Oliven und Salate ein, um unser Abendessen zu pimpen und abgesehen davon, dass ich ein schlechtes Gewissen wegen de Plastikverpackungen habe macht das richtig Spaß.
Zuhause stand das Abendessen auf dem Tisch, danach hatte keiner Lust ins Bett zu gehen und mir war es irgendwie egal. Dann sollen sie halt Spielen, vielleicht schlafen sie dann länger. Irgendwann gegen halb neun gingen die Kleinen aber freiwillig ins Bett, die Großen guckten noch The Voice Kids, ich schlief mal wieder fast ein.
Guter Tag, ein bisschen Kraft gesammelt für die nächste Woche.

Gegessen:
Samstagsfrühstück mit Ei, Laugenbrezel und Sirup (Juhu, den gab's irgendwie lange nicht)
Salat, Haselnussbrot (das ist das beste Brot, das ich kenne), Oliven, Thunfischsalat, Krautsalat