Mittwoch, 24. Februar 2021
Sonnen-Montag
22.02.2021
Den Titel würde ich gern für die nächsten Wochen beibehalten. Die Sonne tut so gut.
Wenn ich aufstehe ist es zwar noch dunkel, aber man kann schon ein bisschen Helligkeit erahnen. Das gibt mir Mut.
Das erste Mal wieder eine Brotdose vorbereitet, K2 geht wieder zur Schule. ich nutze die Chance um wieder Brot mitzugeben, vor den Weihnachtsferien hatte er das verweigert und es gab immer Brötchen, aber eigentlich will ich das nicht und jetzt sehe ich die Chance nach der Pause anders weiter zu machen. Es ist nicht alles schlecht :)
K2 steht ziemlich begeistert auf, K1 macht mit, fairerweise. Er wird wohl noch eine Weile Distanzunterricht haben, sein Plan für Sport geht zumindest für vier Wochen.
K2 wird zügig fertig, wir testen noch ein bisschen, welche Maske sich eignet. FFP 2 will er nicht, sitzt auch nicht gut, außer wenn man sie sehr straff zieht, er nimmt OP Masken mit.
Begleitung will er nicht, auch gut.
Also los, ein Kind aus dem Haus, eins geht an den Schreibtisch, dann werden die anderen Kinder wach und auch der Mann steht auf.
Der Vormittag vergeht zügig, ich komme kaum zum Durchatmen, im Moment ist das "Mama" gefühlt in noch einer höheren Frequenz als sonst.
Kurze Verwirrung - habe ich einen Arzttermin? Nein, erst in zwei Wochen.
Irgendwie vergeht die Zeit schnell, K2 taucht glücklich wieder auf: Sein Freund ist in seiner Gruppe, Abstand geht ganz gut, in der Pause haben sie runterschubsen gespielt - soviel als zu Abstand. Aber was will man erwarten, von Drittklässlern? Ich ordere FFP 2 Masken in Kindergröße.
Mittagessen, Kaffee, K3 lernt mit den großen und mir Elfer raus. Dann laufe ich mit K1 zur Logopädie, einmal pünktlich ohne Stress. Einkaufen zwischendurch klappt auch, ich hole ihn pünktlich ab, wir laufen durch die Sonne zurück. Zuhause packe ich die Einkäufe aus und dann vergammeln wir den Rest des Tages im Garten.
Dem Mann geht es zusehends schlechter, irgendwie ist der Wetterumschwung doch noch nicht vorbei... Die Jungs würden gern auf die Skaterbahn, da haben sie jetzt Blut geleckt, aber ich bin zu müde sie zu begleiten und noch unsicher, sie allein gehen zu lassen. Aber sie switchen dann zu einem Räuber-Spiel, damit sind sie dann auch glücklich.
Frühes Abendessen, ich sitze nur dabei, ich will noch Joggen.
Das ist immerhin ein Lichtblick, nicht schnell, aber immerhin stetig.
Zuhause schläft natürlich noch keiner, ich bringe K3 ins Bett.
Irgendwie zäh, der Tag - aber im Sonnenlicht betrachtet sieht alles besser aus.

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Kartoffel-Wurst-Ragout
Salat, Kartoffelsalat