Freitag, 13. November 2020
Familientag
12.11.2020
Ein langer Tag, geprägt von Kinderbetreuung, Fahrradfahren und Aufräumen.
Es ging wie immer früh los, auch wenn die Kleinen eigentlich hätten ausschlafen können, taten sie es nicht. K3 weckte sich selbst durch sein Husten, der arme Kerl. Bei ihm ist Husten immer hartnäckig, K4 ist mit seiner Erkältung schon durch, er steckt noch mitten drin. Wir hatten das schonmal so, als er im März im Krankenhaus war, da dann natürlich mit Coronatest, aber es blieb bei einer Erkältung, die er einfach lange mit sich schleppt.
Die großen Kinder waren routiniert, machten sich auf den Weg in die Schule und für mich war es total ungewohnt, eben nicht morgens aus dem Haus zu gehen. Diesmal war der Mann dran mit Arbeitszeit dran, ich ging mit den Kindern in den Spielekeller. K4 war so fidel und hustete nicht mehr - den können wir wieder in die Kita schicken. Das wird K3 gar nicht begeistern, der fragt nämlich ständig und hat glücklicherweise vergessen, dass er auch das Laternenfest am Freitag verpassen wird, aber er leidet tatsächlich darunter, dass er nicht in die Kita darf. Aber sonst geht es ihm gut, wir spielten ausgiebig im Keller. Er erfindet im Moment tolle Geschichten und Rollenspiele, das macht richtig Spaß. Nebenbei bereitete ich ein Fotogeschenk vor - das ich dann prompt in die falsche Filiale schicken lies. Aber Berlin ist mir tatsächlich zu weit um hinzufahren, ich bat per Email um Umleitung - das ist aber, laut Servicecenter, nicht möglich. Man könne nur den Auftrag vernichten, mir entstehen keine Kosten. Das finde ich schon komisch. ich verstehe die Automatisierung, aber dass man nicht in ein System gehen kann, den Auftrag finden und (eine halbe Stunde nach Absenden) den Zielort ändern, das finde ich schon seltsam. Nunja, wird es also vernichtet, ich bestellte neu, diesmal an die richtige Adresse... Nachhaltig ist anders. Aber ich habe es ja selbst verpeilt, war ich wohl doch nicht so Multitaskingfähig...
Irgendwann war der Mann fertig und löste mich ab, K4 schlief und ich ging schnell zwei Geschenke kaufen (85ster und 90ster Geburtstag) und brachte auch eins gleich zur Tür. Rein gehe ich bei Besuchen im Moment nicht, ich bleibe mit Mundschutz an der Tür, wenn die Leute mögen, quatschen wir einen Moment. Alles andere halte ich für unverantwortlich, auch wenn die Besuchten überhaupt kein Problem damit hätten.
Dann gab's Mittagessen und Austausch zu Schulthemen, keine Hausaufgaben, aber Instrumente üben, Schultaschen ordnen, Mappen verbessern, was halt so anfällt und woran man ständig erinnert werden muss.
K2 verabredete ich mit einem Klassenkameraden. Ich erlaube das - sie sitzen in der Schule ohnehin ohne Mundschutz zusammen, da können sie sich auch nachmittags treffen.
Ich brachte ihn mit dem Fahrrad hi und machte auf dem Rückweg noch einige spezielle Besorgungen, vor allem glutenfreies Mehl, das kriege ich auf meiner üblichen Einkaufstour nicht.
Zuhause war gar nicht viel Zeit, bis ich mit K1 wieder los musste: Zweite Gratulation des Tages, die war in der Nähe seiner Klavierlehrerin, also fuhren wir erst dahin, gratulierten und dann brachte ich ihn zum Klavier. Übrigens waren beide Jubilarinnen sehr vernünftig. Die eine hatte nur einen Überraschungsbesuch ihrer Nichte, die andere traf sich zum Mittagessen mit der Tochter, zum Abendessen mit dem Sohn - mehr nicht. Dass sie nicht feiern dürften haben beide voll akzeptiert.
Während K1 Klavier spielte, machte ich den Wocheneinkauf - das Lastenrad zeigte mal wieder was es kann, es passte alles rein. Dann fuhr ich mit K1 zurück zum Freund von K2 und holte ihn dort ab. Am Ende des Tagest waren wieder rund 25km auf dem Tacho - ich muss mir keine Sorgen machen, dass ich ohne Kitafahrten nicht auf meine 300km im Monat komme - ich bin jetzt schon bei knapp 200.
Zuhause wartete das Abendessen, das war schön - und K3 fragte nach der Hälfte schon: Darf ich ins Bett? Der ist echt kaputt.
Aber auch alle anderen waren schön müde, ins-Bett-bringen geht im Moment sowieso sehr gut.
Elterntelefonat am Abend, ich schlief fast dabei ein...

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Kichererbsencurry mit Grünkohl
Salat, halbes Walnussbrötchen (die sind gut, Aktion im Discounter im Moment)