Samstag, 3. Oktober 2020
langer Freitag
02.10.2020
Früh aus dem Bett und dann erst spät nach Hause, so kann man es wohl zusammenfassen. Dazwischen eine ganze Menge Arbeit, aber auch ein netter Nachmittag mit der Familie - und der Großteil der Arbeit macht viel Spaß bzw. Freude.
Nach der üblichen Morgenroutine erstmal große Freude an der Kita: Es war Wahltag, der Elternrat wurde gewählt und da gibt es immer ein Stehcafé dazu. Dadurch, dass ich K3 in die Kita bringe und der Mann dann K4 eine halbe Stunde kamen wir beide in den Genuss (allerdings nicht gemeinsam). Das war schon sehr nett, könnte für ich immer so sein. Danach noch ein kurzer Markteinkauf, denn der Markt am Samstag findet feiertagsbedingt nicht statt und wird vorgezogen. Es war aber nur ein kleiner Anteil der Händler*innen überhaupt da. Aber wir brauchten dringen Obst und Gemüse, denn meine Obstdealerin, die mich über die Kita auch noch mitversorgt hat Urlaub... Also schnell ein Markteinkauf, ein paar Blumen gab es auch noch (für den Garten) und ein Gespräch über das Lastenrad gab's natürlich auch noch dazu ;)
Dann Arbeit, das Wochenende hat viele Veranstaltungen, die ja auch vorbereitet werden müssen und so war die Predigt nicht mittags fertig, wie es eigentlich mein Anspruch ist, aber es war absehbar, dass sie nachmittags fertig werden würde.
Aber erstmal Mittagessen. Dann wurde die Predigt fertig und wir machten uns auf zum Nachmittagsprogramm der Kinder. Ich fuhr gern mit, zumindest für den ersten Teil, schließlich gab es zwischendurch Eis - und ein paar Besorgungen musste ich auch noch machen. Ich hatte nämlich nach dem Abholen von K3 noch schnell im örtlichen Supermarkt vorbeigeschaut. Korrekterweise muss man sagen: Am örtlichen Supermarkt. Denn reingegangen bin ich nicht, es standen schon 30 Einkaufsgruppen mit ihren Wagen an. Das wollte ich mir nicht antun und das war am Discounter auch nicht nötig.
Nach Einkauf, Eis und einer Spielplatzrunde fuhr ich mit K1 mit dem Bus zurück, die anderen blieben noch für K2s Sport.
Ich fuhr zur Gemeinde, Jugendtreffen, K1 fuhr nach Hause. Das Treffen war schön, ging aber auch recht lang, Zuhause ging ich direkt ins Bett, ohne mich noch dem Ninja Warrior Fieber hinzugeben...

Gegessen:
Joghurt, Johannisbeeren, letzter Pfirsich
Kartoffelsuppe
Eis (Yoghurette)
Pizza