Sonntag, 27. September 2020
Fortbildung und Musikprobe
26.09.2020
Puh, von 8.30 Uhr bis um 21.00 Uhr aus dem Haus gewesen - das bin ich nicht gewöhnt. Aber es ging gut.
Für meine Verhältnisse schlief ich aus und um das Wochenende zu zelebrieren setzte ich mich zuerst mit Kaffee und Keks an den PC um zu bloggen. Das war sehr schön und erholsam.
Der Plan war: Danach gucke ich, wieviel ich hier morgens noch schaffe. Und das ging so gut, dass ich genug Zeit hatte, Frühstück vorzubereiten, den Kuchen und die vegetarischen Hackbällchen für die Veranstaltung, zu der der Mann ging und zu der ich dann noch dazustoßen wollte, zu machen und selbst noch zu frühstücken. Das wurde allerdings dann etwas knapp, weil K4 auch noch gestillt werden musste, aber zu lange am Bahnhof stehen wollte ich ja auch nicht...
Ereignislose Zugfahrt, Busfahrt bis fast vor die Tür und dann ein langer Fortbildungstag. Dieses Mal war noch meine Co-Referentin dran, ab dem nächsten Termin bin ich dann dran. Ich freue mich, die Gruppe ist nett und sehr lernwillig - aber aufregend ist es natürlich trotzdem.
Mittags ein schnelles Essen beim Inder, das genieße ich ja sehr, Essen zu gehen ohne Rücksicht auf die Kinder nehmen zu müssen. Das ganze Restaurant war leer, darum erschien mir auch drinnen sicher.
Dann der zweite Nachmittagsblock, wieder sehr spannend, inhaltlich kenne ich das natürlich, aber mit jeder Gruppe ist es wieder anders und ich lerne wirklich gern Menschen kennen und bin gern überrascht über das, was sie alles können.
Dann schnell nach Hause, Radfahren im Regen, das war nicht so toll, aber egal.
Ich konnte noch eine Stunde zur erwähnten Veranstaltung, ein Abschlussfest für einen Kurs, bekam da sogar noch was zu Essen ab und ging dann weiter zur Musikprobe für Sonntag. Es war gut, die Familie kurz zu sehen, allein um K4 zu stillen, aber viel zum Reden kamen wir natürlich nicht. Ist auch okay, wir sehen uns ja sonst öfter :)
Musikprobe lief super, der Techniker überraschte mich mit gutem Gehör und Kompetenz, nachdem er ein bisschen Starthilfe brauchte, das war super.
Zuhause schlief zwar noch keiner, aber die Kleinen waren auf dem Weg ins Bett und die Großen waren auch verdächtig ruhig - versackten dann aber mit uns zusammen vor dem Fernseher, sodass wir letztlich alle gleichzeitig ins Bett gingen. Sie werden groß...

Gegessen:
Laugenstange, Donut vom Bäcker auf dem Weg (Nicht wieder kaufen. viel zu trocken)
irgendwas indisches mit Kichererbsen, ich war zu unkonzentriert um mir den Namen zu merken. War aber sehr lecker
Nudelsalat, veg. Hackbällchen, Kürbissuppe, das letzte Stück Zucchinikuchen, damit ich es jedenfalls probieren konnte. War gut.