Sonntag, 21. Juni 2020
Sonntagsalltag
Hier gab's heute vor allem die übliche Sonntagsroutine: Ich bin früh aufgestanden, habe das Frühstück und das Mittagessen vorbereitet und wollte mich gerade hinsetzen, um selbst zu frühstücken, da rief K3 nach mir. Die anderen Kinder waren dann auch unterwegs, die beiden Großen wollten mit zum Gottesdienst, mussten aber nicht so früh da sein, wie ich. Das ist schon praktisch, dass die inzwischen selbstständig nachkommen können. Sie waren dann mit ihren Rollern pünktlich um 9.40 Uhr da, da hatte ich schonmal alle Absprachen gemacht, die Lieder nochmal durchgeprobt und all diesen Kleinkram erledigt, der immer noch anfällt. K1 ging gleich ans Klavier, weil er heute das Vorspiel gespielt hat und nochmal mit dem Flügel vertraut werden wollte. Klappte aber alles gut und er hat -wie ich auch- kein Lampenfieber, immer nur minimale Aufregung. Das ist so angenehm und wir sind sehr dankbar dafür.
Der Gottesdienst lief wunderbar, technisch klappt alles immer besser, sowohl vor Ort als auch im Lifestream. K2 war mit seinem Kinderprogramm parallel sehr zufrieden (sie gucken, um mit dem Abstand klarzukommen, einen Filmgottesdienst für Kinder, normales Programm trauen wir uns und ihnen noch nicht zu, im Eifer des Gefechts wird das mit den Abständen im Zweifelsfall nicht klappen.)
Im Anschluss musste ich noch einiges klären und die Kinder waren sehr glücklich, dass sie sich gegenseitig hatten und gemeinsam spielen konnten, bis wir dann zusammen zurück fuhren.
Zu Hause dann Mittagessen, ausruhen, ein bisschen Schlafen, ein bisschen Pool, ein bisschen Spielen. Um halb fünf machten K1 und ich uns noch zu einer großen Joggingrunde auf. Er wollte gern einen neuen Weg ohne Anstieg ausprobieren, der wurde dann etwas länger als gedacht und er quälte sich zwischendurch ein bisschen, dadurch wurde es dann etwas länger. ich bin immer wieder erstaunt, wieviel langsamer man doch ist, wenn man geht, anstatt zu joggen. Zuhause stand zwar das Essen schon auf dem Tisch, aber wir durften trotzdem noch kurz in den Pool, zur Abkühlung.
Jetzt ist K1 todmüde, ich merke die Anstrengung langsam auch und der Mann hatte eine fiese Heuschnupfenattacke, da geht auch nicht mehr viel. Nur K4 ist noch wach und munter, begleitet den Mann grad beim Blumengießen und ich werde ihn wohl gleich mal übernehmen müssen. Im Garten wächst alles ganz wunderbar, wenn aus den ganzen Blüten alles Zucchini werden, werden sie selbst mir reichen. Sommer ist toll, Garten ist toll, aber so ein Sofa am Abend ist auch nicht zu verachten :)

Gegessen:
Nektarine, Pflaume und nur ganz wenig Joghurt, damit es morgen für K2 noch reicht.
Mexikanische Lasagne, die K1 bei Chefkoch gefunden hatte. Mochten alle sehr gern, nur er nicht so...
Salat, Krautsalat, Brötchenreste, Schokoeis