Mittwoch, 17. Juni 2020
Kurzbloggen
Heute nur ein paar Notizen, denn meine Eltern sind auf der Durchreise zu Besuch und waren bis eben hier.
Ist auch nicht viel spannendes passiert hier, eben ein ganz normaler Arbeits- und Schultag, mit den Einschränkungen, die es im Moment eben dazu gibt.
Immerhin zur Kita konnte ich mit dem Rad fahren, nachmittags zog dann leider eine Gewitterfront durch, sodass wir nicht Fahrradfahren konnten um K2 zum Cello zu bringen. Aber für ein Eis hinterher war es wieder trocken genug und ich habe die Chance genutzt, ein paar schwere Sachen einzukaufen. Denn das ist ja schon der klare Nachteil daran, wenn ich versuche möglichst viel im Glas und eben nicht im Plastikbehälter zu kaufen: Das ist schon ziemlich schwer. Der Weg zum Glascontainer ist für K3 ein großes Abenteuer, kein Bedauern auf der Ebene, aber das einkaufen wird wortwörtlich nicht leichter. Aber was soll's.
K3 war derweil schwer begeistert, als er realisierte, dass er im Pool selbst stehen kann (bisher hatte einer von uns ihn immer festgehalten). Jetzt wittert er ganz neue Möglichkeiten.
Abends dann eben erstes Elterntreffen nach drei Monaten, erstmal ohne Kinder, die sollten ja schon schlafen, weil sie morgen Schule haben. Aber morgen sehen sich alle noch ein bisschen.
Das war's auch schon, morgen nochmal Alltag, so lange Wochen bin ich gar nicht mehr gewöhnt...

Gegessen:
Joghurt, Erdbeeren, Heidelbeeren
Pizza mit Grillgemüse
Eis (salted caramel, ja ich weiß, liegt im Trend. Mag ich trotzdem)
Indianerbrot und Salat