Mittwoch, 10. Juni 2020
Zeckenwanderung
10! Zecken haben wir eben von K3 entfernt. Er war damit der König und da er sie sich überwiegend entspannt hat entfernen lassen, war das auch alles nicht so schlimm. Trotzdem nervig und eine gewisse Unruhe ob des Restrisikos bleibt bei mir schon noch bestehen. Aber was will man machen: Im Wald sind dieses Jahr unglaublich viele Zecken.
Da bei uns morgen Feiertagsfrei ist, hatte der Mann nämlich beschlossen, dass wir ein abendliches Picknick machen könnten, wenn K2 und ich vom Cello zurück sind. Er hatte auch noch einen netten Platz mit ein bisschen Abenteuer rausgesucht - war halt nur mitten im Wald, wenn man ehrlich ist mitten im Unterholz und das war eben voller Zecken. Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht und war ein toller Einstieg in den freien Donnerstag. Und hat mich ein bisschen darüber hinweggetröstet, dass ich heute nicht beim Stadtlauf sein konnte, wie ich in den letzten Jahren häufiger war. Letztes Jahr musste ich wegen Schwangerschaft auch auslassen, da hatte ich sehr auf dieses Jahr gehofft, aber es kommt ja alles anders. Ich gehe sonst nicht regelmäßig auf Laufveranstaltungen, deswegen ist dieser eine Lauf, der fast in der Nachbarschaft stattfindet, besonders schön. Aber ich habe noch die Hoffnung, dass unser Muddy Angel Lauf im September und der Halbmarathon im Oktober etwas wird...
Ansonsten war der Mitwoch ganz normal: Arbeit bis drei, dann Fahrradfahrt zum Cello, in einer halben Stunde schnell Besorgungen machen, dann K2 abholen und mit ihm noch ein Eis essen.
Abends dann eben unser Zeckenausflug mit einem tollen Picknick mitten im Wald, das war fein, ging aber alles in allem sehr lange und jetzt bin ich müde und muss ins Bett.

Gegessen:
Obst und Joghurt
Pizza mit grünem Spargel
Picknick mit Brot, Kuchen und Obst
Schokolade