Aprilwetter
27.03.2021
Na, das war ja ein Wechselwetter. Als ich morgens aufstand (8 Uhr, gilt auf jeden Fall als Ausschlafen), sah es eigentlich ganz gut aus. Ich machte mich erstmal auf den Weg zum Markt, wunderte mich da etwas, dass die Stände so "eingepackt" waren, dachte mir aber nicht so viel dabei. Als regelmäßige Marktgängerin bemerke ich inzwischen die kleinen Unterschiede und wie flexibel die Stände sind: Dann wird bei Wind mal ein bisschen zugemacht, bei Kälte werden die Bananen in einer besonders geschützten Ecke geparkt, die Tische werden je nach Wetter weiter raus- oder reingerückt - spannend. Wenn ich je einen Nebenjob brauche, suche ich mir was auf dem Wochenmarkt.
Ich kaufte schnell ein, um die Zeit war es echt voll, da gehe ich eigentlich lieber später, auch auf die Gefahr hin, dass dann meine Sachen ausverkauft sind. Aber diesmal ging es nicht anders, ich musste um halb zehn bei der Probe sein und hatte versprochen danach schnell zurück zu kommen.
Kaum war ich angekommen schlug das Wetter um, es schneite, hagelte, regnete, der Mann fragte beunruhigt nach, ob ich trocken angekommen war und ich versprach, mich mit dem Auto zurückbringen zu lassen.
Das war dann aber gar nicht nötig, als wir fertig waren schien die Sonne.
Zuhause gab es dann endlich Frühstück, mit aufgebackenen Croissants aus Fertigteig, der, man höre und staune, keine Butter enthält, daher milchfrei war. Spricht wahrscheinlich nicht für die Echtheit der Rezeptur, aber K3 hat es sehr gefreut.
Dann musste ich arbeiten, Lieder und Predigt mussten fertig werden. Das zog sich, ich war unkonzentriert. Als ich endlich fertig waren, rief ich zum Spaziergang, mit Eis holen. Es war zwar nicht das Wetter dafür, aber die Kinder bzw. der Bewegungsmangel der Kinder machten es nötig.
Wir wurden ganz schön kalt, aber am Ende waren alle besser ausgelastet.
frühes Abendessen, dann gingen die Kleinen früh ins Bett, ist bei der Zeitumstellung besser, die großen Kinder setzten sich durch und schauten "The Voice Kids", ich gammelte eigentlich nur auf dem Sofa rum und pflegte meine wehe Schulter - seit einigen Tagen verrenkt, langsam sehe selbst ich es als nötig an, da mal einen Profi draufschauen zu lassen...

Gegessen:
Croissants, Laugenbrezel, Ei
Salat, Ofenkäse