Ein Herbsttag
04.03.2021
Es ist wie so häufig: Nachdem es schonmal so warm war, enttäuschen mich die niedrigen Temperaturen besonders. Als ich heute morgen aufstand und im Garten Nebelschwaden sah, wäre ich am liebsten wieder ins Bett geklettert.
Aber gut, hilft ja nix.
Also aufgestanden, alles fertiggemacht, Kinder geweckt. K3 wurde schnell und entspannt wach mit der Aussicht, dass er ab heute ja auch einen Kalender habe, der abgerissen und vorgelesen werden könne - mal gucken wie lange ich mir da für 12? entspanntes Aufstehen erkauft habe, sowas nutzt sich ja leider schnell ab.
Jedenfalls kamen wir alle ziemlich gut aus dem Haus und los, die Großen blieben zurück um ihre Aufgaben im Distanzlernen zu erledigen. Ich nutzte die Chance gleich ein paar Einkäufe anzuschließen, war aber um halb neun wieder zu Hause und am Schreibtisch. Schreibtisch ist hier übertrieben, im Moment wieder Küchentisch mit K2 zusammen.
Ich arbeitete mehr oder weniger bis mittags durch, dann musste ich raus. Der Nebel war weg, aber die Feuchtigkeit immer noch da.
Da ich nichts einkaufen musste, fuhr ich mit K4 erstmal durch die Gegend, Hirsche angucken, dann fanden wir noch Hühner und Pferde, trafen en ausgesprochen nettes Seniorenehepaar mit dem ich über Lastenräder und E-Bikes fachsimpelte. Immer ein guter Gesprächseinstieg, so ein Lastenrad. Manchmal vergesse ich das uns wundere mich, warum die Leute so gucken - für mich ist es inzwischen Alltag. Aber meistens sind das sehr nette Begegnungen und zwar mit Menschen jeglichen Alters und Geschlechts.
Dann holten wir K3 und kamen gerade rechtzeitig zum Essen nach Hause. Allgemeines Gemecker über das Gemüse im Essen.
Ich wollte im Anschluss gern eine kleine Runde schlafen, ich war so müde - aber unerwartete IT Probleme hielten mich beschäftigt. Leider noch nicht mal die Lösung gefunden. Der Mann später allerdings schon.
Jedenfalls musste ich dann mit K1 zum Arzt, irgendeine U mal wieder. Als wir hinfuhren freute er sich noch, dass es ohne Impfung sein würde, als wir da waren stellte ich fest, dass ich vergessen hatte, dass ja HPV ansteht. Aber er hat es gut weggesteckt.
Sowieso - schon cool, so große Jungs beim Arzt. Klarer Fall von: Braucht mich nicht mehr - aber nimmt mich noch gern mit :)
Im Anschluss Einkaufen, weil es auf dem Weg lag.
Abends war ich platt, eine Runde Obst abholen war das letzte, was ich noch schaffte, dann wurden mir die Beine zittrig, war wohl eine Kombination aus zu wenig Schlaf und zu wenig Essen oder so. Und das Tragen von K4 wird auch nicht leichter... Dafür ist K3 die ganze Strecke komplett gelaufen und war sehr stolz. Das sind schon so 4km in Summe und das ist für einen 3,5-jährigen doch ganz gut.
Abendessen, dann schnell alle ins Bett verfrachten, eine ViKo noch, die aber immerhin um neun dann zu Ende war.
Schnell ins Bett.

Gegessen:
Joghurt, Apfel (ich kanns ja auch nicht mehr sehen...)
Gemüsepfanne mit Eiern und Käse
Salat und frisches Brot (ist das noch Selbstbacken mit Backmischung? Schmeckt jedenfalls gut und ist die kontaminationsärmste Variante neben Kaufen)