Arztbesuch und Fußballfieber
16.02.2021
Nochmal zumindest ein bisschen länger schlafen, das tat gut. Eigentlich hatte ich früher aufstehen wollen, aber so richtig war mir dann doch nicht danach und dann habe ich es genutzt, dass die Kinder noch frei hatten und bis halb sieben geschlafen.
Dann gab's Frühstücksvorbereitungen und Frühstück, ich kam zu einer guten Runde Arbeit, die Kinder spielten nebenbei.
Nachmittags kriegte K1 seine Allergiespritze, vorher gingen wir gemeinsam Einkaufen. Ich hatte reichlich Zeit eingeplant und das war auch gut so - die Straßen sind zwar wieder frei, aber die Parkplatzsituation ist immer noch angespannt. Ich musste in einer Nebenstraße parken, wir kamen so gerade noch pünktlich. Für den Nachmittagskaffee besorgte ich nochmal Berliner, sogar die richtig guten mit Guss und Pflaumenmusfüllung. Das war doch ein toller Abschluss vor der Fastenzeit.
Ich bin ja gespannt, wie die Kinder durchhalten, sowieso machen nur K1 und K2 mit, die Kleine können das ja noch gar nicht selbst entscheiden. Mal gucken, was draus wird. Bisher sagen beide sehr klar: Keine Süßigkeiten, also auch kein Eis und kein Kuchen und keine Chips. Wir werden sehen, wie es läuft, von mir kriegen sie keinen Druck, aber ich freue mich, wenn sie ihren Konsum dahingehend mal überdenken.
Zuhause kurze Kaffeestunde, dann gingen wir schon los zur Gemeinde, die Kinder spielten Fußball, ich probte. Als ich sie um acht abholte, hatten wir ziemlich Ärger: In ihrem Fußballfieber hatten sie ein Tor aus der letzten Ecke des Abstellraums herausgeholt und hatten dabei ziemlich rabiat alles durcheinandergebracht, was im Weg stand. Also mussten wir lange aufräumen und ich war schon ziemlich sauer, besonders über: Wir haben nicht gefragt, weil wir dachten du sagst eh nein.
Ziemlich missgestimmt ins Bett...

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Pizza mit den Resten vom Lahmacun
Salat