Gottesdienst zu Hause, Abschmücken, Spielplatz mit "Skispringen"
10.01.2021
Tja, spannend ist es hier im Moment nicht, aber was will man machen. Erstmal frühstückten wir zusammen, dann ging der Mann zum Gottesdienst, wir fingen Zuhause mit der Entschmückung an. Bis der Gottesdienst begann, hatten wir den Baum schon leer. Ich sortierte die Weihnachtskisten neu, einiges war kaputtgegangen und letztes Jahr hatte ich den Weihnachtskugel Sale verpasst, somit können wir dieses Jahr ein paar neue Kugeln brauchen.
Dann guckten wir erstmal den Gottesdienst und bauten im Anschluss den Rest der Deko ab. Inklusive runterschmeißen von mindestens vier Glasbehältern im Keller brauchte das dann einige Zeit, aber als der Mann nach Hause kam, hatten wir alles fertig. Sogar den Baum hatten K1 und ich auf die Terrasse geschmissen. Dieses Jahr hätte ich die Deko auch noch ein paar Tage stehen lassen können, aber der Baum wird am Montag abgeholt und zweimal will ich nicht umdekorieren, deshalb kam jetzt alles auf einmal weg. Nur die Fensterbilder hängen noch, aber die werden nicht aufgehoben und daher nehme ich die erst ab, wenn ich auch Fensterputzen will.
Mittag gab's vom Bistro nebenan, das war fein.
Dann puzzelten wir an unserem Puzzle weiter, das ist eins mit so außergewöhnlichen Steinen, die so seltsam geformt sind, dass es bei uns immer länger dauert, bis wir klarkommen. Außerdem sind wir nicht sicher, ob wir nicht doch ein paar Teile eingesaugt haben...
Als es zu unruhig wurde, ging ich mit den Kindern vor die Tür, der Mann brauchte eine Erholungspause. Diesmal gingen wir auf den Spielplatz, bis K3 dann auf Toilette musste und ich mit den Kleinen zurückging. Die letzten 200m lief K3 allein und war sehr stolz, dass er "alleine" nach Hause gegangen war.
Ich gab auch K4 beim Mann ab und ging zurück zu den Großen um mit den beiden noch eine Runde zu drehen, die brauchen immer etwas mehr Auslauf. Sie hatten inzwischen Skispringen auf der Schaukel gespielt und ich finde es schon beeindruckend, wie weit die Springen - und mit welcher Akribie sie ausmessen, wie weit sie springen können!

Abendessen fiel aus, alle waren noch satt von mittags und so kamen die Kinder verhältnismäßig früh ins Bett. Das war auch mal schön und lässt Hoffnung für einen entspannten Wochenstart.

Gegessen:

Joghurt, Apfel, Kaki
Pommes und gebackenen Weißkohl