Ein bisschen Alltag
04.01.2020
Nochmal ein bisschen länger geschlafen, ist ja schließlich auch unser freier Tag. Das ist ja im Normalfall immer etwas schade: Dadurch, dass wir montags frei haben, können wir an unserem freien Tag nie Ausschlafen. Das geht jetzt in den Ferien natürlich gut, auch wenn es zurzeit nicht so nötig ist...
Jedenfalls begann der Tag gemütlich, auch, weil die Kinder draußen ein bisschen Schnee entdeckt hatten und erstmal draußen spielten. Nach dem Frühstück finden dann wieder alle raus und versuchen Schneebälle zu formen. Leider mussten sie auch erkennen, dass Schneeballschlacht im Buch immer etwas weniger nass und kalt klingt, als es in Wirklichkeit ist... Naja, mit ein bisschen Kinderpunsch waren dann alle wieder warm.
Nach dem Mittagessen übten alle ihr Instrumente, auch da muss ja wieder ein bisschen System rein, dann begleitete ich K1 zur Logopädie. Während er arbeitete kaufte ich in Ruhe ein, der Kühlschrank war dich ziemlich leer und auch die Vorräte im Gefrierschrank lichten sich.
Dann marschierten wir zurück und ich stellte man wieder fest: Mit so einem großen Kind kann man echt cool reden.
Zuhause gab es noch einen Kaffee und dann brachten K1 und ich zur Laufrunde auf- meine Laufpartnerin konnte nicht und K1 war ein super Ersatz. Knapp 10km mit zwei Gehäusen sind schon super.
Als wir nach Hause kamen, gab es Abendbrot und dann gingen die Jungs früh ins Bett, turnten da dann zwar noch ewig rum, aber egal.
K3 schlief schlecht ein, das schlauchte, aber was soll man machen...
Alles in allem: guter Tag.
Vorsätze: 2/3. Das mit den Klavierspielen ist noch schwierig.
Gegessen:
Joghurt, Äpfel
Blumenkohk-Kartoffel Gratin
Rote Bete Apfelsalat