Tag vorbei, immerhin
02.01.2021
Kein toller Tag. Zu lange geschlafen, dann, um wach zu werden, mit den kleinen Kindern beim Markt. Im Anschluss beim K4 auf die Rutsche tragen umgeknickt und mit dem Knöchel aufgeschlagen, das tat den ganzen Tag weh.
Nachmittags musste ich Predigt schreiben, aber währenddessen reparierte der Mann mit einem Freund an der Waschmaschine rum, also wuselten immer wieder die Kinder rein und raus.
Spätes Abendessen, K3 wollte nicht ins Bett, K1 zerstörte den Mülleimer - war irgendwie alles Scheiße.
Immerhin, die Predigt ist fertig, irgendwann schliefen die Kinder, gegessen haben sie auch. Es muss wohl auch solche Tage geben. Für die Waschmaschine wurde ein Ersatzteil bestellt, das kommt in den nächsten Tagen, bis dahin funktioniert sie mit händischem Abpumpen...

Ich merke, dass mir die unklare Struktur dieser Tage zunehmend auf die Nerven geht. Es hängt vor allem an den Essenzeiten, merke ich. Mir geht es viel besser, wenn wir abends nur wenig essen - und ich frage mich, ob es überhaupt nötig ist, an Feiertagen aufwendige Abendessen zu machen. Wäre es nicht vielleicht sogar einfacher, wenn man auch zu Silvester ein normales Mittagessen macht und dann abends eben auch ein normales Abendessen, gern gepimpt mit besonderen Leckereien? Ich werde das mal überlegen, es würde unsere Tage deutlich besser strukturieren.
Oder ich muss flexibler werden...
Dann habe ich über Vorsätze für's neue Jahr gegrübelt und auch wenn ich weiß, dass ich das nicht muss, mag ich das doch ganz gern. Dieses Jahr bleibe ich bei den Klassikern: Bewegung, Essen.
Mehr Bewegung heißt eigentlich nur, dass ich wirklich zuverlässig meine 10000 Schritte machen werde. Im letzten Jahr kam ich schon in der Woche immer auf über 70000, aber es gab Tage, da blieb ich unter 10000. Das will ich besser schaffen, jede Bewegung tut mir gut, gerade verbunden mit frischer Luft.
Außerdem will ich jeden Tag ein kleines bisschen Sport machen - und sei es nur ein 10 Minuten Muskeltraining.
fünf Kilo abnehmen wären noch gut, das würde mich freuen.
Und um mir dann noch etwas vorzunehmen, was mir Freude macht: Jeden Tag mindestens 10 Minuten Klavierspielen. Wir haben neue Kopfhörer, das sollte doch drin sein.

So, das waren der Vorsätze alle, ich bin gespannt, ob das klappt - fängt ja schonmal gut an, das erst am 3. Januar zu beginnen....

Gegessen:
Joghurt, Apfel
Mangoldquiche
Mangoldquiche und Frustschokolade