Wenn man denkt, ätzender geht es nicht, kommt so ein Donnerstag
10.12.2020
Monothematisches Gemecker hier. Was für ein Tag.
Das aufstehen fiel schon schwer, um vier war ich hellwach, drehe mich nochmal um, um dann um halb fünf todmüde zu sein...
Kinder antreiben, K1 steht nicht auf, ein Adventskalendergeschenkt ist nicht eingepackt, ein Kind dreht am Rad und schreit rum. Geht ja gut los.
Aber die Kleinen gehen lieb und fröhlich in die Kita, manches läuft ja doch.
Ich arbeite mich durch meine Seminarvorbereitung, alles wird ganz gut.
Abholzeit, während ich auf K3 warte, gehe ich mit K4 zum Bioladen. Drei! Leute, die nach mir kommen werden vor mir bedient, beim Dritten sage ich dann: Ich kann auch alles hier lassen. Der Quark, den der Mann wollte, war ohnehin nicht da. Überhaupt, der Laden war zu voll und die Mitarbeiterinnen sind da, mit einer löblichen Ausnahme, so unfreundlich, dass man sich immer entschuldigen möchte, dass man die Dreistigkeit besitzt da einzukaufen.
Vielleicht bestelle ich einfach alles mit, was ich brauche, wir bekommen ja eh eine Kiste geliefert, dann muss ich da nicht mehr hin. Ich überlege nur noch, wie ich meine Kritik an der Kundenfreundlichkeit da platziere, ich habe schon den Eindruck, dass Menschen, die 2 Stücke Bio Entenbrust kaufen, da schneller bedient werden, als Frauen mit Kleinkind und einer Packung Quark...
Zuhause dann großes Gemecker über das Mittagessen, mir platzt der Kragen und ich schimpfe. Nicht schön, aber kommt vor.
Danach darf ich eine halbe Stunde schlafen, bis ich vom Paketmann geweckt werde, das Paket ist noch nicht mal für mich. Kurz danach unliebsamer Besuch - Menschen, ey. Da fasst man sich an den Kopf. Wirklich. Was ist mit den Leuten los?
Egal. Ich fahre mit K1 zum Klavier, mache den Wocheneinkauf und quatsche und plane noch ein bisschen mit der Klavierlehrerin.
Abendessen, dann geht der Mann in einen Videocall, den ich auch besuchen sollte, aber ich schaffe das nicht mit dem ins-Bett-bringen. Egal. Dann nehme ich mir dafür Zeit und Ruhe und bringe alles in Ruhe ins Bett und das ist schön.

Gegessen:
Joghurt, Apfel, Heidelbeeren
Möhren-Süßkartoffelsuppe (jaja, ich hätte Gemecker einkalkulieren sollen)
Salat