entspannter Familiensamstag
07.11.2020
Ausgeschlafen! Das tat schonmal sehr gut. Gemütliches Frühstück, gemütliches Rödeln, dann runter zum Markt, Brille abholen und ein bisschen Obst nachkaufen.
Die Brille ist wieder heile, wird aber wohl bald schon zu klein sein (im August gekauft) - tat dem Optiker auch Leid, aber so ist das mit Kindern...
Dann musste ich mich doch noch um ein paar Arbeitsdinge kümmern, meine Moderatorin fiel wegen noch nicht ausgewertetem Coronatest aus. Dass das nicht weiter schockiert, sondern eben einfach gehandelt wird, sagt auch einiges über die Zeit aus, in der wir leben...
Zuhause dann längeres Hin-und-Her, Fahrradtour wollte der eine nicht, Wandern wollte der andere nicht, puh. Letztlich dann Wandern mit Rollern für K1 und K2 und aufgetauten Muffins für die Motivation. So ging es dann und es wurde auch sehr schön und lustig. K3 ist große Teile der Strecke selbst gelaufen, immer motiviert von Brüdern, die mit ihm einen Wettbewerb machten, oder mit ihm sangen, das war sehr schön.
Zuhause musste ich dann noch schnell mit dem Lastenrad einkaufen, es gab nämlich meine Lieblingskartoffeln. Die hatte ich gestern schon gesehen, aber den 7,5kg Sack wollte ich dann doch nicht tragen, also nochmal schnell mit dem Lastenrad los. Währenddessen bereiteten die Männer das Abendessen vor. Dann gemütliches Essen und wieder ein Filmabend: Harry Potter 5 für K1 und mich, Ice Age für K2, K3 und den Mann. Schöner Abschluss!

Gegessen:
Samstagsfrühstück mit Ei
Muffins (Blaubeer und Schoko)
Zoodles mit veganer Tofucarbonara (Wunschessen von K2 übrigens, also für ihn mit Nudeln, aber schon irgendwie cool)