Arbeiten-Ausruhen-Spazieren
Am früheren Morgen ist es noch sehr angenehm draußen, ich starte den Tag um sieben und finde es sehr entspannend erstmal in der unteren Etage Durchzug zu machen (das traue ich mich über Nacht nicht) und dann in Ruhe zu bloggen und die Arbeitsvorbereitungen zu machen. Die Salatpflänzchen grabe ich auch noch ein, in der Hoffnung, dass sie gut angegossen den heißen Tag überstehen.
Dann wird K3 wach und hampelt rum und wir fangen gemeinsam schonmal mit dem Frühstück an. Der Rest der Familie kommt auch dazu, nur K2 schläft noch, aber der hat noch Zeit. Er kommt immer allein zum Kindergottesdienst nach, was soll er vorher so lange rumhängen, nur weil ich früh da sein muss.
Dann mache ich mich auf den Weg, ich gehe zu Fuß, denn ich ahne, dass ich hinterher nicht mehr viel Lust auf Bewegung haben werden.
Dann Gottesdienst, technisch läuft es sehr rund, inhaltlich bin ich auch zufrieden, es werden wieder mehr Termine und entsprechend mehr Absprachen im Anschluss. Das ist praktisch, aber nicht unbedingt ideal um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die es nötig haben. Aber diese Balance kenne ich ja schon.
Dann gehe ich mit K2 nach Hause, sehr zu seiner Freude nehmen wir uns für den Weg ein Eis aus dem Tiefkühler mit und überstehen so den Weg nach Hause sehr gut.
Da gibt es dann Mittagessen und allgemeines abhängen auf dem Sofa. Ich finde Formel 1 super, da kann man so schön rumhängen :)
Danach sortiere ich die Urlaubsfotos, zumindest 80%, einen Teil habe ich übersehen. Jetzt fehlen noch die Handyfotos und dann habe ich den Urlaub beisammen und kann überlegen, wie es mit einem Fotobuch aussieht. Beste Idee: Alles direkt auf der externen Festplatte zu machen, dann kann ich es von jedem PC aus bearbeiten.
Dann wird es kühler, Gewitter zieht auf und mich zieht es raus. K3 will mit, K4 muss mit, K2 bleibt Zuhause, kommt uns aber zum Schluss noch entgegen. Wir besuchen die Busse an der Busgarage in der Nähe - ein Highlight für K3 und mir ist es egal, Hauptsache noch ein bisschen raus und ein paar Tropfen Regen abkriegen.
Abends dürfen dann alle die Fotos angucken, letzte Reste essen und ab ins Bett. K3 macht Theater beim ins-Bett-gehen und weckt den eingeschlafenen K4, aber ansonsten ist alles gut und ich liege zu einer akzeptablen Zeit auf dem Sofa und gucke "Grill den Henssler".

Gegessen:
Joghurt, Heidelbeeren, Apfel
Eis
Buffet aka gemischte Reste der Woche
Eis
Kartoffelsalat, grüner Salat