Sommer, Sonne, Planschbecken
So, bevor der Sommer hier erstmal noch für eine Woche wieder verschwindet und der Boden den dringend benötigten Regen bekommt, gab es heute nochmal einen Tag mit bestem Sommerwetter. Das war schön und ich merke, dass ich so langsam in eine Art Erholung reinkomme.
Aber der Reihe nach. Aufstehen um sieben, weil K3 heute in die Kita sollte. Also das ganze Programm mit Brotdose, Kind wecken usw, während die beiden Großen schlafen konnten, weil sie noch einen Ferientag haben. Bei bestem Wetter in die Kita geradelt und K3 an der Tür abgegeben. Er ging problemlos rein, winkte, versicherte nochmal, dass Papa nachher abholen kommt und war weg. Ich war dann noch schnell einkaufen, Geburtstagsgeschenke für K2 waren im Angebot. Um neun war ich Zuhause und immerhin ein Teil der Kinder war wach um zu frühstücken. Vorher rief ich noch schnell in der Kita an, weil ich vergessen hatte wegen der Narbe von K3 Bescheid zu sagen (er darf nur mit Longshirt in die Sonne). Das hatte ich in der Eile vergessen. DIe Kitaleiterin erklärte mir dann, dass sie heute morgen auch nicht geschaltet hätte, aber dass K3 diese Woche noch gar nicht kommen darf, sondern erst nächste Woche. Oh man! Ich muss das völlig verpeilt haben, oder die Gruppenleiterin hatte sich im Gespräch vertan und mir das falsche Datum gesagt - wie auch immer, Betreuung beginnt erst nächste Woche. Was für ein Glück, dass wir nicht unsere Arbeitsstunden danach geplant haben... Irgendwie doof gelaufen, aber jetzt ist es auch egal. K3 hat den einen Tag jedenfalls sehr genossen.
Nach dem Frühstück habe ich ein bisschen gearbeitet. Eigentlich habe ich Feiertags-Ausgleichstag, aber ganz ohne geht es auch nicht. Aber in Summe war es nicht viel.
Während der Mann dann K3 abgeholt hat, habe ich gekocht, bzw. unter ständiger Unterbrechung das Essen anbrennen lassen. Wurde aber trotzdem gegessen.
Dann sollte es ein Fahrradausflug durch den Stadtteil sein. Die Kinder sind zurzeit sehr motiviert Fahrrad zu fahren, weil wir ein Team beim Stadtradeln haben und sie gern ihre Kilometer eintragen. Also einmal Glasmüll wegbringen, Brief an der neuen Schule einschmeißen, noch einen Brief wegbringen und zur Bibliothek, die seit heute wieder offen hat. Dafür hatte ich einen großen Stapel Bücher, der heute ablief. Allerdings waren die Öffnungszeiten in der App nicht aktuell und wir standen vor verschlossenen Türen. Aber immerhin hatte ich die Gelegenheit in den Kramladen nebenan zu gehen. Ich wollte eigentlich eine Funkmaus für die Kinder. Sie brauchen eine kleine, so wie ich auch, aber sowas gibt's da nicht. Dafür fand ich Clogs für K1 und eine Backofenlampe. Die ist nämlich vor ein paar Tagen durchgebrannt und ich hatte noch keinen Gedanken dafür übrig, wann und vor allem woher ich dafür Ersatz finden kann. Dass sie mir so einfach und dann noch für 55ct in die Hände fällt, hat mich sehr erfreut! Jetzt leuchtet der Backofen wieder.
Dann machten wir uns mit unseren Büchern wieder auf nach Hause. Nach Stillen und Kaffee machten K1 und ich uns auf, um Joggen zu gehen. Er hatte auch eine längere Zwangspause - einerseits läuft er nicht ohne mich und andrerseits war er auch erkältet. Also eine kleine Runde it Gehpausen alle zwei Kilometer, aber so ging es sehr gut und ich bin schon viel fitter als letzte Woche. Dann Duschen und ausruhen, Eis für K1 und der Beschluss, dass K2 und ich jetzt zur Bibliothek laufen (jetzt müsste offen sein) und dann ein Eis beim Eisladen essen. Zwischendurch Elterntelefonat zwecks Urlaubsplanung. Jetzt sind wir etwas schlauer als vorher, aber einen richtigen Plan gibt es noch nicht...
Dann wurde noch der Minipool, den ich vor allem für K4 gekauft habe, aufgebaut. Der fand das ganze so mäßig, K3 hatte allerdings viel Spaß. Gibt auch ein gutes Sommerfeeling.
Dann brachen K2, K4 und ich auf und brachten die Bücher weg, diesmal mit Erfolg. Zur großen Freude von K1 gab es Harry Potter 2 als DVD, das will er nämlich sehr gern gucken und es gibt wohl noch einen Videoabend im Laufe der Woche. K2 suchte sich dafür einen Minionfilm aus, der guckt nämlich noch nicht mit, weil er die Bücher noch nicht gelesen hat. Dann ging es zum Eisladen. Auf dem Rückweg fanden wir sogar die auf dem Hinweg verlorene Mütze von K4 wieder.
Zuhause dann Abendessen, allgemeines Ins-Bett-gebracht-werden und Pflanzen gießen. Wassertonne ist leer, wir brauchen so sehr Regen, aber wem sag ich das.
Noch eine Runde Arbeit vom Sofa aus, dann Entspannung. Der Mann bringt grad noch die vergessene Gartenbank zum Sperrmüll in der Nachbarschaft. Ich bin gemütlich erschöpft auf dem Sofa.
Schöner Tag!

Gegessen:
Laugenstange
Paprikagulasch
Eis (Zitrone)
Salat aus dem Garten, Brot